VG-Wort Pixel

Kalbsragout mit Möhren und Pfifferlingen

essen & trinken 9/2003
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 520 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 62 g, Fett: 17 g

Zutaten

Für
6
Portionen
1.5

kg kg Kalbfleisch (aus der Keule oder Schulter)

500

g g Zwiebeln

4

Knoblauchzehen

4

El El Olivenöl

30

g g Butter

Salz

Pfeffer

250

ml ml Kalbsfond

2

Lorbeerblätter

300

g g Bundmöhren

250

g g Pfifferlinge

250

g g Steinpilze

0.5

Bund Bund Thymian

200

g g Bucatini-Nudeln (ersatzw. Tagliatelle / Fettucchine)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Kalbfleisch in 3 cm große Würfel schneiden. Zwiebeln vierteln und fein würfeln. Knoblauch pellen und zerdrücken. Öl und Butter in einem Bräter erhitzen. Kalbfleisch darin bei starker Hitze 3-4 Minuten rundum anbraten, dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und weitere 3-4 Minuten braten. Fond und Lorbeer zugeben und zugedeckt im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) 1 Stunde, 20 Minuten garen.
  2. Inzwischen Möhren schälen, längs halbieren und in 2 cm dicke Scheiben schneiden. Pfifferlinge putzen, kurz in stehendem Wasser waschen und auf Küchenpapier sehr gut abtropfen lassen. Steinpilze putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Nach 40 Minuten die Möhren zum Fleisch geben. 10 Minuten vor Ende der Garzeit Pfifferlinge und Steinpilze zugeben, dabei umrühren. Thymianblättchen abzupfen, hacken.
  3. Bucatini-Nudeln jeweils 2-3 mal zerbrechen und in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung garen. In ein Sieb gießen und kurz abtropfen lassen. Den Bräter aus dem Ofen nehmen. Die Nudeln unter das Ragout heben und mit Thymian bestreuen.
  4. Tipp: Den Sud nach Wunsch mit etwas Speisestärke binden.