VG-Wort Pixel

Terrine von gegrilltem Gemüse mit Rucola-Pesto

essen & trinken 10/2003
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 410 kcal, Kohlenhydrate: 13 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Gemüseterrine:

1

Zucchini (300 g)

1

Aubergine (300 g)

6

Stiel Stiele Thymian

12

El El Olivenöl

1

Zweig Zweige Rosmarin

4

Knoblauchzehen

Salz

Pfeffer

0.5

El El Zucker

3

El El Aceto balsamico bianco

400

ml ml Tomaten (stückig, (Dose))

3

El El Ketchup

5

Blatt Blätter weiße Gelatine

200

g g Zwiebeln

2

El El Tomatenmark mit Basilikum

1

rote Paprikaschote (à 200 g)

1

gelbe Paprikaschote (à 200 g)

Rucola-Pesto:

30

g g Pinienkerne

20

g g glatte Petersilienblätter

Rucola

Knoblauchzehen

Parmesan (frisch gerieben)

Olivenöl

Salz

Pfeffer

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Terrine die Zucchini und Aubergine längs in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Von 2 Thymianstielen die Blätter abstreifen und beiseite stellen. 7 El Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen und die Gemüsescheiben darin von beiden Seiten mit Rosmarin, 3 Knoblauchzehen und den restlichen Thymianstielen goldgelb braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  2. Für die Tomatensauce die restliche Knoblauchzehe fein hacken. 2 El Olivenöl erhitzen und den Knoblauch darin glasig andünsten. Zucker dazugeben, schmelzen lassen und mit Aceto balsamico ablöschen. Tomaten und Ketchup dazugeben und 5 Minuten bei mittlerer Hitze leise kochen lassen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken, vom Herd nehmen und 20 Minuten abkühlen lassen. Dann die ausgedrückte Gelatine in der warmen Sauce auflösen.
  3. Zwiebeln in feine Würfel schneiden. 3 El Olivenöl erhitzen und die Zwiebeln bei mittlerer Hitze darin weich dünsten. Tomatenmark und Thymianblätter zugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. Abkühlen lassen. Paprika längs vierteln, entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Unter dem vorgeheizten Backofengrill auf der 3. Schiene von unten 8-10 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen und ein nasses, kaltes Küchentuch darauf legen. Die Paprika 5 Minuten abkühlen lassen. Dann die Haut abziehen.
  4. Die Gemüse und Zwiebeln abwechselnd in eine mit Klarsichtfolie ausgelegte Terrinenform (1 l Inhalt) schichten. Zwischen die einzelnen Lagen immer großzügig Tomatensauce gießen. Terrine mit Klarsichtfolie abdecken und 6 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  5. Für den Pesto die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Petersilie, Rucola, Knoblauch, Parmesan und Öl in ein schmales hohes Gefäß geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Terrine aus der Form lösen und die Folie abziehen. Terrine in 2 cm dicke Scheiben schneiden, auf flachen Tellern anrichten, mit etwas Pesto beträufeln. Dazu passen Parmaschinken und Ciabatta.

Pesto: Video-Anleitung

Terrine von gegrilltem Gemüse mit Rucola-Pesto