VG-Wort Pixel

Speckknödelsuppe

essen & trinken 11/2003
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 3 Stunden

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 405 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 19 g, Fett: 22 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Rinderbrühe

1

kg kg klein gesägte Rinderknochen

500

g g klein gehackte Rinderbeinscheiben

Salz

2

Zwiebeln

1

Bund Bund Suppengrün

2

Lorbeerblätter

1

Tl Tl weiße Pfefferkörner

Pfeffer

Speckknödel:

1

Bund Bund glatte Petersilie

200

g g Brötchen (vom Vortag)

200

ml ml Milch

100

g g Zwiebeln

150

g g Speck (geräuchert)

20

g g Butter

2

Eier (Kl. M)

1

El El Mehl

Salz

Pfeffer

0.5

Bund Bund Schnittlauch

5

Stiel Stiele Liebstöckel

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für die Brühe die Knochen 1 Minute in kochendem Wasser brühen und abgießen. Knochen in einem großen Topf mit 3 1/2 l kaltem Wasser aufsetzen und aufkochen. Fleisch hineinlegen, salzen und bei milder Hitze 1 1/2 Stunden offen kochen lassen, dabei öfter abschäumen.
  2. Zwiebeln halbieren und auf den Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett dunkelbraun rösten. Suppengrün, Lorbeerblätter, Pfefferkörner und Zwiebeln in die Brühe geben. Bei milder Hitze weitere 30 Minuten kochen lassen, dabei immer wieder abschäumen.
  3. Ein Sieb mit einem feuchten Mulltuch auslegen, Brühe vorsichtig durchgießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Für die Speckknödel Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Brötchen in 1-2 cm große Würfel schneiden. Milch erwärmen und über die Brötchen geben. Zwiebeln und Speck in 2-3 mm große Würfel schneiden. Butter erhitzen und die Zwiebeln und den Speck darin goldgelb anbraten. Mit der Petersilie zu den Brotwürfeln geben. Eier und Mehl zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und alles gut vermengen. 10 Minuten quellen lassen. Aus der Masse Knödel formen. In reichlich kochendes Salzwasser geben und 10-15 Minuten bei schwacher Hitze garen. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden. Liebstöckelblätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Jeweils 2 Knödel in einen Suppenteller geben und mit Brühe übergießen. Mit Schnittlauch und Liebstöckel bestreuen.