VG-Wort Pixel

Kartoffelknödel mit Pinienkernen

essen & trinken 12/2003
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 235 kcal, Kohlenhydrate: 41 g, Eiweiß: 6 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
6
Portionen

kg kg mehligkochende Kartoffeln

g g Pinienkerne

g g Feigen (getrocknet)

g g Grieß

g g Speisestärke

Eigelb

Salz

Speisestärke zum Bearbeiten


Zubereitung

  1. Kartoffeln waschen, auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten bei 190 Grad 1 Stunde garen (Gas 2-3, Umluft 50 Minuten bei 170 Grad).
  2. Inzwischen für die Füllung die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett hellbraun rösten und etwas abkühlen lassen. Die Feigen fein schneiden und mit den Pinienkernen mischen.
  3. Kartoffeln aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen, pellen und zweimal durch eine Kartoffelpresse drücken. Kartoffelmasse mit Grieß, Stärke, Eigelb und Salz verkneten. Den Knödelteig in 6 große oder 12 kleine Portionen teilen. Jede Portion in einer Handfläche (Hände immer wieder mit etwas Stärke einstäuben) etwas flach drücken, mit der Pinienkernmasse füllen und zu runden Knödeln formen.
  4. Salzwasser in einem Topf aufkochen. Knödel hineinlegen und sofort die Hitze reduzieren. Wenn die Knödel an die Wasseroberfläche steigen, müssen sie noch 15-20 Minuten gar ziehen. Knödel mit einer Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und z. B. zu Ente (siehe "Ente mit Rosmarin und Orangen) servieren.