VG-Wort Pixel

Karpfensalat mit Walnuss-Sauce

essen & trinken 12/2003
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 532 kcal, Kohlenhydrate: 9 g, Eiweiß: 21 g, Fett: 46 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Karpfen:

1

Porreestange

150

g g Petersilienwurzeln

100

g g Knollensellerie

2

Zwiebeln

5

Stiel Stiele Thymian

1

Lorbeerblatt

1

El El weiße Pfefferkörner

5

Wacholderbeeren

500

ml ml Weißwein

80

ml ml Essig

2

El El Salz

1

kg kg Karpfenfilets (ohne Haut und Gräten)

Walnuss-Sauce:

100

g g Walnusskerne

6

Scheibe Scheiben Toastbrot

3

El El Zitronensaft

3

Knoblauchzehen

350

ml ml Öl

Salz

Pfeffer

3

Stiel Stiele Dill

1

Bio-Zitrone

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Sud Porree, Petersilienwurzeln und Sellerie putzen und würfeln. Zwiebeln ebenfalls würfeln. 1,5-2 l kaltes Wasser mit den vorbereiteten Zutaten, Thymian, Lorbeer, Pfefferkörnern, Wacholder, Weißwein, Essig und Salz aufkochen und bei milder Hitze 30 Minuten offen kochen lassen.
  2. Fischfilets kalt abspülen und quer in 3 cm breite Stücke schneiden. Die Fischfilets in den kochenden Sud legen, von der Kochstelle ziehen, abkühlen lassen und offen über Nacht kalt stellen.
  3. Am nächsten Tag die Fischfilets vorsichtig mit einer Schaumkelle aus dem Sud nehmen, abtropfen lassen und in mundgerechte Stücke zerpflücken. 6 El Sud für die Sauce beseite stellen.
  4. Für die Sauce 70 g Walnüsse in der Moulinette zerkleinern. Toastscheiben entrinden, grob würfeln und ebenfalls in der Moulinette zerkleinern. Walnüsse und Toastbrösel mit den 6 El Fischsud und Zitronensaft mischen. Knoblauch durchpressen und zugeben. Die Nussmasse und 1/3 des Öls mit dem Schneidstab pürieren. Langsam das restliche Öl zugeben und zu einer dicklichen Masse pürieren. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. Restliche Walnüsse grob hacken, Dill abzupfen. Zitrone in 10 Spalten schneiden. Fischfilets auf eine Platte oder Tellern anrichten. Mit Walnuss-Sauce beträufeln und mit gehackten Walnüssen, Dill und Zitrone garnieren.