Käsekuchen mit Äpfeln

7
Aus Für jeden Tag 9/2007
Kommentieren:
Käsekuchen mit Äpfeln
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 10 Portionen
  • 225 g Butter
  • 200 g Zucker
  • 4 Eier, Kl. M
  • 3 säuerliche Äpfel (z. B. Elstar)
  • 750 g Magerquark
  • 100 ml Milch
  • 4 El Rosinen
  • 150 g Mehl
  • Salz
  • 6 El Puderzucker
  • 150 ml Apfelsaft
  • 1 Pk. Käsekuchenhilfe

Zeit

Arbeitszeit: 100 Min.
Kühlzeit

Nährwert

Pro Portion 500 kcal
Kohlenhydrate: 58 g
Eiweiß: 15 g
Fett: 22 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • 1 Ei trennen, Eiweiß beiseite stellen. Eigelb, 100 g Butter, 50 g Zucker, Mehl und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers verkneten. Teig in eine gefettete Springform (24 cm Ø) geben und mit bemehlten Händen fest am Boden andrücken, am Rand etwas hochdrücken. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Umluft 180 Grad) auf der 2. Schiene von unten 10 Min. vorbacken.
  • Inzwischen Äpfel schälen, entkernen und in 1 1/2 cm dicke Spalten schneiden. Puderzucker in einer beschichteten Pfanne schmelzen und hellbraun karamellisieren lassen. Mit Apfelsaft ablöschen, 1 Min. einkochen lassen. Äpfel dazugeben und geschlossen bei milder Hitze 5 Min. dünsten.
  • 125 g Butter zerlassen, lauwarm abkühlen lassen. 150 g Zucker mit der Käse-kuchenhilfe mischen. Alles mit Quark, dem Eiweiß, 3 Eiern, Milch und Rosinen verrühren.
  • Die Hälfte der Apfelspalten ohne Sauce auf den Teig geben. Quarkmasse gleichmäßig darauf verteilen und bei 180 Grad (Umluft 160 Grad) wie oben 1 Std. backen. Nach 40 Min. mit Alufolie abdecken.
  • Kuchen in der Form abkühlen lassen, dann herausnehmen. Übrige Äpfel und die Sauce darauf verteilen.