VG-Wort Pixel

Schweinemedaillons mit Kartoffelgröstl

essen & trinken 9/2002
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 756 kcal, Kohlenhydrate: 30 g, Eiweiß: 45 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Kartoffeln

Salz

g g Hokkaido-Kürbis

g g durchwachsener Speck

g g Zwiebeln

Bund Bund glatte Petersilie

Rosmarinzweige

Schweinemedaillons

Schalotte

Knoblauchzehe

El El Öl

g g Butter

Tl Tl Zitronensaft

schwarzer Pfeffer


Zubereitung

  1. Kartoffeln mit Schale in kochendem Salzwasser 20 Minuten garen, pellen, abkühlen lassen (kann am Vortag gemacht werden) und in 1 cm große Würfel schneiden. Kürbis schälen, die Kerne entfernen, das Fruchtfleisch in 1 cm große Würfel schneiden. Speck fein würfeln. Zwiebeln pellen, würfeln. Petersilie abzupfen, hacken. Alles beiseite stellen.
  2. Von den Rosmarinzweigen etwa 3/4 der Nadeln abzupfen. Die Schweinemedaillons etwas flach drücken und je 3 Medaillons auf 1 Rosmarinzweig stecken. Kalt stellen.
  3. Von den abgezupften Rosmarinnadeln 2 Tl hacken. Schalotte und Knoblauch pellen und fein würfeln. 1 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck und Zwiebeln zusammen darin bei mittlerer Hitze knusprig braun braten. Auf einem Sieb abtropfen lassen und das Fett auffangen.
  4. 2 El Öl in einer Pfanne erhitzen, Speck und Zwiebeln zusammen darin bei mittlerer Hitze knusprig braun braten. Auf einem Sieb abtropfen lassen und das Fett auffangen.
  5. Bratfett erneut erhitzen, Kartoffel- und Kürbiswürfel darin bei mittlerer bis starker Hitze von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Herausnehmen und mit Alufolie abgedeckt kurz ruhenlassen. Die Hälfte der Rosmarinbutter in der Pfanne zerlassen.
  6. Zur gleichen Zeit die Schweinemedaillonspieße mit Salz und Pfeffer würzen, im restlichen heißen Öl bei starker Hitze von jeder Seite 3-4 Minuten braten. Herausnehmen und mit Alufolie abgedeckt kurz ruhenlassen. Die Hälfte der Rosmarinbutter in der Pfanne zerlassen.
  7. Gröstl auf 4 Teller verteilen und je 1 Spieß darauflegen. Mit der zerlassenen Butter umgießen, restliche Butter auf den Spießen verteilen.