Zwetschgen-Parfait mit Sabayon

Zwetschgen-Parfait mit Sabayon
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 2 Stunden (Plus Gefrierzeit)

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 536 kcal, Kohlenhydrate: 62 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Zwetschgen

g g Butter

g g Puderzucker

ml ml Rotwein

El El Sliwowitz

ml ml Vollmilch

Blatt Blätter Gelatine

Eigelb

g g Zucker

ml ml Schlagsahne

Salz

Vanilleschote

ml ml Weißwein

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Zwetschgen vierteln und entsteinen. Butter in einem Topf schmelzen. Puderzucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Zwetschgen, Rotwein und 4 El Sliwowitz zugeben, bei milder Hitze offen 90 Minuten dicklich einkochen. Mit dem Schneidstab pürieren, durch ein Sieb streichen. Abkühlen lassen.
  2. Milch zum Kochen bringen. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 2 Eigelb mit 40 g Zucker schaumig aufschlagen, heiße Milch einrühren. Bei milder Hitze weiterrühren, bis die Creme dicklich wird. Ausgedrückte Gelatine mit 4 El Sliwowitz erwärmen, auflösen und unter die Creme ziehen, im Wasserbad kalt schlagen. Sahne mit einer Prise Salz steif schlagen. Zwetschgenpüree und Sahne unter die Creme mischen. Auf 4 Förmchen verteilen und im Gefriergerät mindestens 5 Stunden (besser über Nacht) fest werden lassen.
  3. Vanillemark auskratzen. Restliches Eigelb, restlichen Zucker, Wein, restlichen Sliwowitz und Vanillemark in einem Schlagkessel über dem heißen Wasserbad zu einer schaumigen Creme aufschlagen. Dann im Wasserbad kalt schlagen.
  4. Parfait aus den Förmchen stürzen und mit dem Sabayon übergiessen.