VG-Wort Pixel

Kalbfleisch-Involtini mit Tomatenragout und Pesto Genovese

essen & trinken 10/2002
Kalbfleisch-Involtini mit Tomatenragout und Pesto Genovese
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 740 kcal, Kohlenhydrate: 5 g, Eiweiß: 52 g, Fett: 54 g

Zutaten

Für
4
Portionen
80

g g Schalotten

3

Knoblauchzehen

125

g g Mozzarella

8

Kalbsschnitzel

Salz

Pfeffer

8

Scheibe Scheiben Parmaschinken

4

El El Basilikum-Pesto

4

El El Olivenöl

100

ml ml Weißwein

200

ml ml Tomaten (passiert)

4

Tomaten

5

Zweig Zweige glatte Petersilie

1

Zweig Zweige Kerbel

Pesto Genovese:

15

g g Pinienkerne

1

Knoblauchzehe

30

g g Basilikum

20

g g Pecorino

Parmesan

Olivenöl

Salz

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für das Pesto Genovese die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auskühlen lassen und grob hacken. Knoblauch pellen und fein hacken. Basilikumblätter abzupfen und grob hacken. Pinienkerne, Basilikum, Pecorino, Parmesan und Olivenöl in einen Messbecher geben. Mit dem Schneidstab fein pürieren und leicht salzen.
  2. Für die Kalbfleisch-Involtini mit Tomaten-Ragout Schalotten und Knoblauch pellen und in feine Würfel schneiden. Mozzarella trockentupfen, längs halbieren und die Hälften in je 4 gleich große Stücke schneiden.
  3. Kalbsschnitzel zwischen Klarsichtfolie mit einem Plattierer flach klopfen (18x15 cm groß, 2-3 mm dick), salzen und pfeffern. Auf jede Fleischscheibe 1 Scheibe Schinken, 1 Stück Mozzarella und 1/2 El Pesto geben. Die beiden Längsseiten der Fleischscheibe leicht einschlagen. Dann von der Breitseite zu Rouladen aufrollen. Mit einem Holzstäbchen zustecken.
  4. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Rouladen hineingeben und bei mittlerer Hitze von allen Seiten hellbraun anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schalotten und Knoblauch zugeben und anbraten. Mit Weißwein ablöschen, 1 Minute einkochen lassen und mit den passierten Tomaten aufgießen. Abgedeckt 6-8 Minuten schmoren lassen.
  5. In der Zwischenzeit die Tomaten blanchieren, abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Petersilienblätter abzupfen und in feine Streifen schneiden. Die Tomatenviertel mit der Petersilie zugeben. Die Rouladen aus der Pfanne nehmen und schräg durchschneiden. Mit dem Tomatenragout auf Tellern anrichten und mit abgezupften Kerbelblättern garnieren. Dazu passt körnig gekochter Reis.