VG-Wort Pixel

Seeteufelkoteletts mit Ofengemüse

essen & trinken 6/2002
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 429 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 31 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
4
Portionen
500

g g neue Kartoffeln

350

g g Fenchel

3

El El Zitronensaft

150

g g Schalotten

30

g g Tomaten (getrocknet)

3

Knoblauchzehen

300

g g weißer Spargel

250

g g grüner Spargel

7

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

2

Zweig Zweige Rosmarin

2

Zweig Zweige Thymian

8

Seeteufelkoteletts

Außerdem

Mehl

Rosmarin

Thymian

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln unter fließend kaltem Wasser gründlich abbürsten, abtupfen und beiseite stellen. Fenchel putzen, halbieren, den Strunk keilförmig herausschneiden. Fenchel der Länge nach in 1 cm breite Scheiben schneiden. In einer Schüssel mit 1 El Zitronensaft mischen. Schalotten pellen und vierteln. Die Tomaten in schmale Streifen schneiden. Knoblauch pellen und längs halbieren.
  2. Den weißen Spargel schälen, untere Enden abschneiden. Spargel schräg in Stücke à 2 cm schneiden und beiseite stellen. Vom grünen Spargel nur das untere Drittel schälen, die Enden abschneiden. Grünen Spargel ebenfalls schräg in Stücke à 2 cm schneiden.
  3. 3 El Olivenöl in einem Bräter erhitzen, Kartoffeln und Knoblauch 1 Minute darin anbraten. Im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten 40 Minuten bei 200 Grad zugedeckt braten (Gas 3, Umluft 180 Grad, bei Umluft mit 80 ml Gemüsefond aufgießen). Nach 20 Minuten den Fenchel dazugeben und mit Salz und Pfeffer würzen. 15 Minuten vor Ende der Garzeit den Spargel dazugeben und offen weitergaren. Kurz vor Ende der Garzeit die Tomaten und die Kräuterzweige dazugeben.
  4. Den Fisch mit Salz würzen, mit restlichem Zitronensaft beträufeln und leicht mehlieren. Das restliche Olivenöl in einer großen beschichteten Pfanne erhitzen, die Fischkoteletts darin bei mittlerer Hitze 8-10 Minuten braten, dabei einmal wenden. Gemüse und Fisch auf eine vorgewärmte Platte geben, mit Rosmarin und Thymian garniert servieren.