VG-Wort Pixel

Apfel-Quark-Eisknödel im Pistazienmantel

essen & trinken 7/2002
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 50 Minuten plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 320 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 21 g

Zutaten

Für
8
Portionen

Zitrone

Apfel

g g Zucker

ml ml Apfelsaft

Blatt Blätter weiße Gelatine

Pk. Pk. Vanillezucker

ml ml Schlagsahne

g g Sahnequark

g g Pistazienkerne

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zitronenschale fein abreiben, Saft auspressen. Apfel schälen, grob raspeln, mit 3-4 El Zitronensaft beträufeln. Den Zucker in einem Topf karamelisieren, mit Apfelsaft ablöschen und 2-3 Minuten kochen, bis sich der Zucker gelöst hat. Apfelraspel zugeben und 10 Minuten bei mittlerer Hitze einkochen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen und im heißen Apfelpüree auflösen, mit Vanillezucker und Zitronenschale würzen und abkühlen lassen.
  2. Die Sahne leicht anschlagen, den Quark mit der Apfelmischung glattrühren und die Sahne unterheben. Die Masse in eine Eismaschine geben und 20-25 Minuten gefrieren. Die Pistazien fein hacken.
  3. Das Eis in eine Arbeitsschale füllen und abgedeckt 15-30 Minuten in das Gefriergerät stellen. Aus der Eismasse mit einem Eiskugelportionierer 16 Kugeln ausstechen. Die Eiskugeln in den zerkleinerten Pistazien wälzen und wieder in das Gefrierfach legen.
  4. Die Eiskugeln in einer Schüssel anrichten und z. B. mit Beerenkompott servieren.