Rehrücken mit Pfifferlingen

4
Aus essen & trinken 2/2002
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 6 Portionen
  • 500 g Pfifferlinge
  • 1 Zwiebel
  • 0.5 Bund glatte Petersilie
  • 4.5 El Schweineschmalz
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 Rehrückenfilets
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Rosmarinzweige
  • 1 El Mehl
  • 200 ml Rotwein
  • 400 ml Wildfond
  • Zucker
  • 3 Aprikosen

Zeit

Arbeitszeit: 50 Min.

Nährwert

Pro Portion 372 kcal
Kohlenhydrate: 6 g
Eiweiß: 34 g
Fett: 33 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Die Pilze putzen, kurz in stehendem kalten Wasser waschen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Zwiebel pellen und fein würfeln. Die Petersilienblätter fein hacken. 2 El Schweineschmalz in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Dann die Pilze zugeben und braten, bis die Flüssigkeit verdampft ist. Kräftig salzen und pfeffern, dann die Petersilie unterheben und beiseite stellen.
  • Die Rehrückenfilets in 6 Stücke schneiden. Den Knoblauch pellen und hacken. Das restliche Schmalz in einer großen Pfanne erhitzen, das Fleisch salzen, pfeffern und mit 1 Rosmarinzweig ins heiße Fett geben. Bei starker Hitze von beiden Seiten 2-3 Minuten anbraten. Fleisch und Rosmarin auf einer feuerfesten Platte im heißen Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 10-12 Minuten garen.
  • Den Knoblauch im Bratfett andünsten, mit Mehl bestäuben und mit Rotwein und Fond ablöschen. Auf die Hälfte einkochen und mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker würzen. Die Pilze erwärmen. Die Aprikosen halbieren, entsteinen und in schmale Streifen schneiden.
  • Das Fleisch auf Portionstellern anrichten, die Pfifferlinge zugeben und mit je 1/2 Aprikose und dem restlichen Rosmarin garnieren. Mit der Sauce beträufeln und servieren. Dazu passen beispielsweise Grießtaler.