VG-Wort Pixel

Printencreme mit Orangenfilets

essen & trinken 11/2001
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde plus Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 614 kcal, Kohlenhydrate: 55 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 36 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Aachener Printen

ml ml Rotwein

El El Akazienhonig

Butter (flüssig)

Tl Tl Mandeln

Blatt Blätter Gelatine

g g Schlagsahne

g g Sahnequark

g g Preiselbeer-Konfitüre

Orangen

Mandeln

Minzeblätter

Puderzucker


Zubereitung

  1. Printen in kleine Würfel schneiden und in eine Schüssel geben. Mit dem Rotwein und dem Honig mischen und 10 Minuten ziehen lassen. 4 Förmchen (à 180 ml Inhalt) mit der Butter dünn auspinseln, dann mit den gehackten Mandeln ausstreuen. Gelatine in kaltem Wasser 10 Minuten einweichen.
  2. Sahne steif schlagen und kalt stellen. Quark gleichmäßig mit der Printenmasse und der Preiselbeer-Konfitüre vermengen.
  3. Gelatineblätter ausdrücken, tropfnass in einem Topf bei kleiner Hitze unter Rühren auflösen. Die Hälfte der Sahne mit der Gelatine rasch vermengen und unter die Printenmasse heben. Restliche Sahne dazugeben und ebenfalls gleichmäßig unter die Masse heben. Förmchen mit der Printenmasse füllen und mindestens 5 Stunden kalt stellen.
  4. Die Orangen mit einem scharfen Messer so weit schälen, dass die weiße Haut vollständig entfernt ist. Die Filets zwischen den Trennhäuten herausschneiden. Den Saft dabei auffangen, die Orangenreste ausdrücken, Saft ebenfalls auffangen.
  5. Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, dann mit einem dünnen, scharfen Messer entlang der Formenränder die Creme lösen. Die Creme auf Teller stürzen. Mit Orangenfilets, Orangensaft, gehobelten Mandeln und Minzeblättern anrichten. Mit Puderzucker bestäuben und sofort servieren.