Spinat-Tartelettes

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 337 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Spinat

Garnelen

Blätterteigplatten

Butter (für die Form)

Schalotte

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

Ei

Eigelb (Kl. M)

ml ml Crème fraîche

Salz, Pfeffer

Mandelkerne (geschält)

El El Parmesan (gerieben)

Milch (zum Einpinseln)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. 200 g Spinat waschen, putzen und in Salzwasser blanchieren. Abschrecken, abtropfen lassen, ausdrücken, klein schneiden. 9 Garnelen (ohne Kopf und Schale, à 25 g) längs halbieren, dabei entdarmen. 3 Blätterteigplatten auftauen lassen, ausrollen, 6 Kreise (à 12 cm Ø) ausstechen. 6 Muffinformen mit Butter fetten. Teig hineingeben, andrücken, kalt stellen.
  2. 1 Schalotte und 1 Knoblauchzehe hacken, in 1 El Olivenöl glasig dünsten. Spinat zugeben, weitere 2-3 Minuten dünsten. Abkühlen lassen. 1 Ei, 2 Eigelb (Kl. M) und 200 ml Crème fraîche verrühren und zum Spinat geben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Garnelen, 18 geschälte Mandelkerne, Spinat auf dem Teig verteilen.
  3. Mit je 1 El geriebenem Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Schiene 40 Minuten backen; nach 10 Minuten auf 180 Grad (Gas 2-3) schalten, Teigrand mit Milch einpinseln, zu Ende backen. Vor dem Servieren 4 Minuten ruhen lassen.