VG-Wort Pixel

Rinderfilet mit Pinienkernkruste

essen & trinken 4/2009
Rinderfilet mit Pinienkernkruste
Foto: Janne Peters
Fertig in 1 Stunde Plus Garzeit 30 Minuten (Plus Kühl- und Ruhezeit)

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 356 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 28 g, Fett: 26 g

Zutaten

Für
10
Portionen

g g Pinienkerne

g g Butter (weich)

Eigelb (Kl. M)

Tl Tl Honig

El El Petersilie (gehackt)

Salz

Pfeffer

Tl Tl Bio-Zitronenschale (fein abgerieben)

Rinderfiletmedaillons (à 120–140 g, 3 cm dick)

El El Öl


Zubereitung

  1. Pinienkerne im Blitzhacker grob zerkleinern. Butter mit den Quirlen des Handrührers dicklich- weiß aufschlagen. Eigelb, Honig und Pinienkerne unterrühren. Mit Petersilie, Salz, Pfeffer und Zitronenschale würzen. Die Masse zwischen Klarsichtfolie 1/2 cm dick ausrollen und mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  2. Filets mit Pfeffer würzen. In 2 Portionen in einer Pfanne in je 2 El heißem Öl von beiden Seiten kurz anbraten. Ein Backblech auf die unterste Schiene schieben. Filets auf das Backofengitter legen und leicht salzen. Im vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) auf der 2. Schiene von unten 15 Minuten garen. Filets auf dem Gitter aus dem Ofen nehmen und 30 Minuten ruhen lassen.
  3. Aus der Buttermasse 10 Kreise (à 5 cm Ø) ausstechen und auf die Filets legen. Filets mit den Kräuterkartoffeln auf dem Gitter auf der mittleren Schiene unter dem vorgeheizten Backofengrill 4-5 Minuten goldbraun gratinieren. Auf vorgewärmten Tellern anrichten und sofort mit Jus, Kartoffeln und Gemüse (siehe folgende Rezepte) servieren.