VG-Wort Pixel

Spitzkohlsuppe mit Krebsschwänzen

essen & trinken 5/2002
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 289 kcal, Kohlenhydrate: 14 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 20 g

Zutaten

Für
4
Portionen
1

Zwiebel

300

g g Kartoffeln

400

g g Spitzkohl

40

g g Butter

800

ml ml Geflügelfond

100

ml ml Schlagsahne

Salz

Pfeffer

1

El El französischer Anislikör (z. B. Pernod)

1

Basilikum

12

Krebsschwänze

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Zwiebel pellen und fein würfeln. Kartoffeln schälen und würfeln. Spitzkohl putzen, halbieren und den dicken Strunk entfernen. Den Spitzkohl erst in 1 cm dicke Scheiben, dann in 1 cm große Würfel schneiden. 100 g davon beiseite stellen. 20 g Butter in einem Topf erhitzen. Zwiebel, Kartoffeln und Spitzkohl darin unter Wenden ca. 3 Minuten andünsten.
  2. Mit Fond und Sahne auffüllen, aufkochen und bei mittlerer Hitze zugedeckt 20-25 Minuten kochen. Mit Salz, Pfeffer und Pernod würzen. Die Suppe mit dem Schneidstab fein pürieren. Basilikum von den Stielen zupfen, vier Blättchen zum Garnieren beiseite legen, den Rest grob hacken.
  3. Restliche Butter in einer kleinen Pfanne erhitzen. Restliche Spitzkohlwürfel und die Krebsschwänze kurz darin schwenken, mit Salz und Pfeffer würzen. Gehackten Basilikum in die Suppe geben und in vorgewärmte Teller füllen. Krebsschwänze mit Spitzkohl hineingeben und mit Basilikumblättchen garnieren. Dazu passen geröstete Baguette-Scheiben.