VG-Wort Pixel

Maronenstrudel auf Zwetschgenkompott

essen & trinken 12/2000
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühl- und Ruhezeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 548 kcal, Kohlenhydrate: 72 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Teig

300

g g Mehl

3

El El Öl

1

Ei

Salz

Mehl

Kompott

500

g g Zwetschgen

50

g g Butter

100

g g Puderzucker

1

Vanilleschote

100

ml ml Rotwein

3

El El Zwetschgengeist

Füllung

500

g g Maronen

50

g g Butter

140

g g Puderzucker

500

ml ml Milch

2

El El Rum

Zubereitung

  1. Mehl mit 2 El Öl, Ei, Salz und 125 ml lauwarmem Wasser zügig zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Teig auf der Arbeitsfläche 4-5 Minuten mit bemehlten Händen gut durchkneten, mit dem restlichen Öl einstreichen, mit Klarsichtfolie zudecken und 2 Stunden ruhen lassen.
  2. Für das Kompott die Zwetschgen leicht antauen lassen. Butter in einem Topf schmelzen. Puderzucker zugeben und leicht karamellisieren lassen. Zwetschgen und Vanillemark zugeben, Rotwein und 50 ml Wasser zugießen. Kompott bei milder Hitze offen 20 Minuten kochen. Mit Zwetschgengeist würzen. Bis zum Servieren zugedeckt beiseite stellen.
  3. Für die Füllung Maronen in grobe Stücke schneiden. Butter und 70 g Puderzucker in einem Topf schmelzen. Maronen zugeben, die Milch zugießen und 30 Minuten offen kochen lassen. Maronen mit den Schneidstab nicht zu fein pürieren. Maronenmasse 20 Minuten abkühlen lassen, mit Rum, Honig und Aprikosenkonfitüre würzen. Eigelb und Walnüsse unterheben.
  4. Strudelteig mit Küchenpapier vorsichtig abtupfen. Küchentuch auf der Arbeitsfläche ausbreiten und mit wenig Mehl bestäuben. Strudelteig auf dem Küchentuch so dünn wie möglich ausrollen. Den Teig mit den Händen (über dem Handrücken) auf 70x60 cm ausziehen, mit der Hälfte der flüssigen Butter dünn bestreichen und mit Semmelbröseln bestreuen.
  5. Eiweiß mit dem restlichen Puderzucker steif schlagen und unter die Maronenmasse heben. Die Masse auf das untere Teigdrittel streichen, dabei an den Seiten jeweils einen 5 cm breiten Rand lassen. Den Teig und Füllung mit Hilfe des Küchentuchs aufrollen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Strudel mit Hilfe des Küchentuchs daraufsetzen und mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen.
  6. Den Strudel im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 25-30 Minuen backen (Gas 2-3, Umluft 20 Minuten bei 170 Grad). Den Strudel aus dem Ofen nehmen, mit Puderzucker bestäuben, in Scheiben schneiden und mit dem Zwetschgenkompott servieren. Lässt sich auch gut einfrieren und später in Alufolie bei 150 Grad in 30 Minuten aufbacken.