VG-Wort Pixel

Nori-Tüten mit mariniertem Lachs

essen & trinken 7/2001
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 197 kcal, Kohlenhydrate: 6 g, Eiweiß: 22 g, Fett: 10 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Lachs

100

g g Salz

50

g g Zucker

75

ml ml Orangensaft

1

El El Sojasauce

1

Bund Bund Koriandergrün

400

g g Lachsfilet

Nori-Tüten:

500

g g Rettich

20

g g Sushi gari

Salz

weißer Pfeffer

4

Tl Tl Wasabi-Pulver

4

Nori-Algenblatt

1

El El weiße Sesamsaat

1

El El schwarze Sesamsaat

Sojasauce

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Für den Lachs Salz, Zucker, Orangensaft und Sojasauce in einer Schüssel verrühren. Koriander hacken und dazugeben.
  2. Lachs evtl. mit einer Pinzette von den kleinen Gräten befreien. Lachs mit der Haut nach oben in eine Arbeitsschale legen und die Marinade darübergießen. Mit Klarsichtfolie abgedeckt 24 Stunden im Kühlschrank marinieren.
  3. Am nächsten Tag den Lachs aus der Arbeitsschale nehmen und den Koriander abstreifen. Den Lachs in dünnen Scheiben von der Haut schneiden und nebeneinander auf eine Platte legen.
  4. Für die Nori-Tüten den Rettich schälen und auf einem Gemüsehobel in lange, feine Streifen schneiden. Den Sushi-Ingwer abtropfen lassen, in feine Streifen schneiden und mit dem Rettich mischen. Mit Salz und Pfeffer leicht würzen. Wasabi mit 3-4 Tl Wasser zu einer glatten Paste verrühren.
  5. Die Nori-Blätter quer halbieren und mit der glänzenden Seite nach außen zu 8 spitzen Tüten rollen, dabei die Enden jeweils leicht anfeuchten und ankleben.
  6. Die Tüten mit Rettichstreifen und Lachs füllen und die Sesamsaat daraufstreuen. Die Tüten mit dem Wasabi und zusätzlicher Sojasauce servieren.