Spinatsuppe mit Sauerampferpesto

Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 582 kcal, Kohlenhydrate: 28 g, Eiweiß: 15 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Blattspinat

g g Kartoffeln

g g Schalotten

g g Butter

Salz

l l Gemüsebrühe

g g Sauerampfer

Knoblauchzehen

ml ml Olivenöl (kaltgepresst)

Tl Tl Zitronenschale

schwarzer Pfeffer

g g Gorgonzola

g g Hartweizengrieß

Eier

Muskatnuss

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für die Suppe den Spinat verlesen, gründlich waschen und tropfnass zugedeckt bei milder Hitze zusammenfallen lassen. Dann in einem Sieb abtropfen lassen. Kartoffeln schälen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten pellen, sehr fein würfeln und in 80 g Butter 6-8 Minuten dünsten. Kartoffeln dazugeben, kurz andünsten. Salz und Gemüsebrühe dazugeben und zugedeckt 6-8 Minuten garen.
  2. Für den Pesto den Sauerampfer verlesen, waschen und mit dem gepellten Knoblauch im Mixer pürieren. Das Öl nach und nach zugeben. Mit Salz, Zitronenschale und Pfeffer würzen. Den Pesto abgedeckt zur Seite stellen.
  3. Für die Klöße Gorgonzola entrinden und durch ein Sieb streichen. Restliche Butter in einem Topf erhitzen. Grieß, 1/8 l Wasser und 1 Prise Salz zugeben und 3 Minuten rühren, bis sich die Masse als Kloß vom Topf löst. Die Eier nach und nach in die noch warme Masse einrühren. Danach den Gorgonzola unterrühren. Masse abkühlen lassen. Mit 2 Esslöffeln ca. 16 Klößchen formen und in kochendem Salzwasser 8-10 Minuten garen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen.
  4. Den abgetropften Spinat gut ausdrücken und grob hacken. Spinat und 400 ml Wasser zu den Kartoffelscheiben geben und heiß werden lassen. Die Suppe mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Die Klößchen in die Suppe geben. Den Pesto dazu servieren.