VG-Wort Pixel

Marinierte Feigen

essen & trinken 9/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 40 Minuten plus Marinierzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 135 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
12
Portionen
1

Vanilleschote

1

Kardamomkapsel

200

g g Feigen (getrocknet)

50

g g Zucker

500

ml ml Orangensaft (frisch gepresst)

150

ml ml trockener Wermut (z.B. Noilly Prat)

1

Lorbeerblatt

1

Zweig Zweige Thymian (klein)

1

Zweig Zweige Rosmarin (klein)

1

Gewürznelke

20

Feigen (frisch, à 35 g)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Vanilleschote aufschlitzen, das Mark auskratzen. Die Kardamomkapsel andrücken. Die getrockneten Feigen in kleine Stücke schneiden.
  2. Zucker in einem Topf hellbraun karamellisieren, mit dem Orangensaft und dem Wermut auffüllen. Vanillestange und -mark, Kardamomkapsel, Feigenstücke, Lorbeer, Thymian, Rosmarin und Nelke hinzufügen. 10 Minuten bei milder Hitze geschlossen kochen, bis der Zucker geschmolzen ist.
  3. Die Feigen waschen und abtropfen lassen. Mit einem Holzspieß rundum einstechen und im Sud ca. 1 Minute sprudelnd kochen lassen. Dann im Sud abkühlen und ca. 24 Stunden darin ziehen lassen, dabei mehrmals wenden. Die marinierten Feigen passen sowohl zum Schweinebraten wie zur gebrannten Mandelcreme (siehe Rezepte: Jungschweinkeule mit Pilzen, Gebrannte Mandelcreme).