VG-Wort Pixel

Paprikaeintopf mit Schweinefleisch und Debreczinern

essen & trinken 1/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 698 kcal, Kohlenhydrate: 21 g, Eiweiß: 51 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Suppengrün

g g Gemüsezwiebeln

Knoblauchzehen

Salz

El El Kümmel

kg kg Schweinegulasch

kg kg rote Paprikaschoten

g g Kartoffeln (kleine)

g g Sauerkraut

paar paar Debrecziner Würste (à 75 g)

El El Paprikapulver (edelsüß)

Bund Bund Majoran

Bund Bund glatte Petersilie

Pfeffer

El El Kernöl


Zubereitung

  1. Das Suppengrün putzen und in große Stücke schneiden. Zwiebel pellen und halbieren. Knoblauch pellen und grob zerschneiden. Alles mit etwas Salz, dem Kümmel und 2 1/2 l warmem Wasser in einen großen Topf geben und einmal aufkochen. Das Fleisch hineinlegen und knapp 2 Stunden bei schwacher Hitze offen kochen lassen. Dabei öfter den Schaum entfernen.
  2. Inzwischen die Paprikaschoten vierteln, putzen und mit der Hautseite nach oben nebeneinander auf ein Backblech legen. Unter dem heißen Grill 5-7 Minuten rösten, herausnehmen, 10 Minuten mit einem feuchten Tuch bedeckt ruhenlassen und anschließend häuten. 1/3 der Paprikaschoten in der Moulinette grob pürieren, die restlichen Schoten in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Die Kartoffeln schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Das Sauerkraut möglichst trocken ausdrücken und einmal kurz durchhacken. Die Debrecziner schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Nach Ende der Garzeit des Fleisches das Suppengrün und die Zwiebeln aus der Brühe entfernen. Die Kartoffeln hineingeben und weitere 15 Minuten sanft kochen lassen. Dann Sauerkraut, Paprikapüree, -stücke und -pulver dazugeben und nochmals 10 Minuten kochen lassen.
  5. Majoran und Petersilie grob hacken. Den Eintopf mit Salz und reichlich Pfeffer würzen. Die Debrecziner dazugeben und heiß werden lassen. Zum Servieren die gehackten Kräuter untermischen, portionsweise mit dem Kernöl beträufeln.