VG-Wort Pixel

Frittierte Garnelen

essen & trinken 2/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 448 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 39 g, Fett: 19 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Garnelen (TK, mit Kopf und Schale, à 40 g)

Eiweiß

Pk. Pk. Tempurateig (150 g)

Kaffirlimettenblätter

g g Reisnudeln (sehr dünn)

Salz

Pfeffer

Öl (zum Frittieren)


Zubereitung

  1. Die Garnelen bei Zimmertemperatur auftauen lassen. Mit einer drehenden Bewegung den Kopf vom Schwanz trennen. Die Garnelenschwänze schälen. Die Köpfe und Schalen können Sie anderweitig verwenden (zum Beispiel für einen Garnelenfond). Mit einem scharfen Messer den Rücken längs einschneiden und den Darm entfernen.
  2. Das Eiweiß verquirlen. Den Tempurateig mit 200 ml kaltem Wasser anrühren und ungefähr 15 Minuten ausquellen lassen. Die Kaffirblätter sehr fein hacken und mit dem Teig verrühren.
  3. Die Reisnudeln in einer Arbeitsschale sehr fein zerbrechen. Die Garnelen salzen und pfeffern.
  4. Das Öl in einer Fritteuse auf 180 Grad erhitzen. Die Hälfte der Garnelen durch das Eiweiß ziehen, am Gefäßrand abstreifen, in den Reisnudeln wälzen und die Nudeln fest an die Garnelen drücken. Dann die andere Hälfte der Garnelen durch den Tempurateig ziehen. Die Garnelen portionsweise im heißen Fett 3-4 Minuten frittieren. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Mit Kroepoek (Fertigprodukt, Asia-Laden) und mit diversen Dips (siehe Rezept: Chili-Papaya-Dip, Mango-Curry-Dip, Soja-Sesam-Dip, Koriander-Pesto) servieren.