VG-Wort Pixel

Garnelen-Curry

essen & trinken 2/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Schalen- und Krustentiere, Raffiniert, Orientalisch, Hauptspeise, Braten, Gemüse, Gewürze, Meeresfrüchte

Pro Portion

Energie: 371 kcal, Kohlenhydrate: 8 g, Eiweiß: 30 g, Fett: 24 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Schalotten

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehen

g g rote Paprikaschoten

g g Zucchini

Garnelenschwänze (à 30 g, ohne Kopf, mit Schale)

El El Öl

Salz

Pfeffer

Tl Tl Speisestärke

Tl Tl mildes Currypulver

Tl Tl grüne Currypaste

ml ml Asia-Fond

Kaffirblatt

Bund Bund Thai-Basilikum (ersatzweise Basilikum)


Zubereitung

  1. Schalotten pellen, halbieren und in Streifen schneiden. Den Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Paprikaschoten vierteln, entkernen, schälen und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden. Zucchini längs vierteln. Die Kerne herausschneiden und die Zucchini schräg in 1 cm große Stücke schneiden. Garnelenschwänze schälen, am Rücken einschneiden und entdarmen.
  2. Das vorbereitete Gemüse und die Garnelen portionsweise in insgesamt 8 El Öl im Wok bei sehr starker Hitze anbraten. Dabei das Gemüse und die Garnelen mit einer Schaumkelle mehrmals wenden. Mit Salz und Pfeffer würzen und in eine Arbeitsschale geben. Den Wok nach jedem Bratvorgang mit Küchenpapier ausreiben.
  3. Die Stärke in wenig Wasser glattrühren. Currypulver und Currypaste im restlichen Öl im Wok nur ganz kurz rösten. Mit dem Asia-Fond auffüllen und das Kaffirblatt zugeben. 2 Minuten gut durchkochen lassen und mit der Stärke binden. Gemüse und Garnelen zugeben und 2-3 Minuten darin erwärmen. Basilikum zerpflücken, vorm Servieren unterrühren. Dazu passt Klebreis mit Cashewkernen.