VG-Wort Pixel

Rhabarber-Kopenhagener

essen & trinken 4/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde plus Wartezeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 520 kcal, Kohlenhydrate: 45 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 34 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Teig

500

g g Blätterteig (tiefgekühlt)

Mehl (zum Bearbeiten)

1

Eigelb (Kl. M)

2

El El Milch

Füllung

300

g g Marzipanrohmasse

3

Eigelb (Kl. M)

100

g g Butter

25

g g Puderzucker

Kompott

600

g g Rhabarber

150

ml ml roter Johannisbeersaft

3

Blatt Blätter rote Gelatine

Dekoration

100

g g Aprikosenkonfitüre

1

El El Puderzucker

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Blätterteig nebeneinander auf der Arbeitsfläche ausbreiten und auftauen lassen. Dann die aufgetauten Platten wieder aufeinanderlegen und auf etwas Mehl zu einem Rechteck von 60x24 cm ausrollen. Mit einem Teigrädchen in 10 Quadrate von 12x12 cm teilen. Eigelb und Milch verquirlen, den Teig damit bestreichen.
  2. Für die Füllung die Marzipanrohmasse fein zerbröckeln, Eigelb dazugeben und beides zu einer glatten Masse verrühren. Die weiche Butter und Puderzucker unterrühren und alles sehr cremig rühren. Marzipan auf die Mitte der Stücke verteilen, die Ecken nach innen umklappen, fest andrücken und den Rand ebenfalls andrücken. Bleche mit Backpapier belegen, die Kopenhagener daraufsetzen und im heißen Backofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der untersten Einschubleiste 20-25 Minuten backen.
  3. Den Rhabarber putzen, waschen und schräg in 2 cm große Stücke schneiden. Den Johannisbeersaft aufkochen, den Rhabarber dazugeben und zugedeckt bei mittlerer Hitze 3-4 Minuten gar ziehen lassen. In ein Sieb gießen, den Saft dabei auffangen. Die Gelatine kalt einweichen, ausdrücken und im heißen Saft auflösen. Dann über Eiswasser kaltrühren und den Rhabarber wieder unterziehen.
  4. Konfitüre aufkochen, die heißen Taschen damit glasieren, Kompott auf die Taschen geben und vollständig abkühlen lassen. Mit Puderzucker bestäubt servieren.