VG-Wort Pixel

Fleischspießchen

essen & trinken 5/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde plus Marinierzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 104 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 7 g

Zutaten

Für
24
Portionen
6

El El helle Sojasauce

4

El El Mirin (süßer japanischer Reiswein zum Kochen)

3

El El dunkles Sesamöl

30

g g Sesam (ungeschält)

Sansho-Pfeffer

400

g g Hähnchenbrustfilet (ohne Haut und Knochen)

350

g g Rinderfilet

175

g g Rettich

30

g g Ingwer (frisch)

1

rote Chilischote (klein)

2

El El japanischer Reisessig

1

Knoblauchzehe (durchgepresst)

3

El El Sake (japanischer Reiswein)

300

g g Frühlingszwiebeln

100

g g grüne Paprika

200

g g rote Paprikaschoten

Öl (zum Frittieren)

1

El El Schnittlauch (in Röllchen, fein)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. 4 El Sojasauce mit Mirin, mit 2 El Sesamöl, Sesam und Sansho-Pfeffer verrühren. Das Hähnchenfleisch und das Rinderfilet jeweils in 10 g schwere Würfel schneiden. Hähnchen und Rind separat mit jeweils der Hälfte der Sesam-Marinade mischen. Abgedeckt im Kühlschrank mindestens 6 Stunden marinieren.
  2. Den Rettich putzen, schälen und in sehr feine Würfelchen schneiden. Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Chili putzen und sehr fein würfeln. Rettich, Ingwer und Chili mit dem Reisessig, der restlichen Sojasauce, dem Knoblauch, Sake und restlichem Sesamöl mischen und kalt stellen.
  3. Die Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und das Hellgrüne in 4 cm lange Stücke schneiden. Paprika vierteln, putzen und in 2 1/2 cm große Stücke schneiden.
  4. Aus dem Hähnchenfleisch und den Frühlingszwiebeln 12 Spieße mit jeweils 3 Stücken Geflügel und 3 Stücken Zwiebeln stecken. Aus dem Rinderfilet und den Paprikastücken ebenfalls 12 Spieße mit jeweils 3 Fleischstücken, 2 roten und 1 grünen Paprikastück stecken.
  5. Das Frittieröl auf 180 Grad erhitzen. Die Spieße portionsweise jeweils 3-4 Minuten goldbraun frittieren und gut abtropfen lassen.
  6. Die Spieße mit dekorativen Blättern auf einer Platte anrichten. Den Rettichdip in einer Schale anrichten und mit Schnittlauch dekorieren.