Pot-au-feu vom Fasan

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 40 Minuten plus Zeit für die Fasanenbrühe

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 326 kcal, Kohlenhydrate: 46 g, Eiweiß: 20 g, Fett: 5 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Fasanen (à ca. 850 g, küchenfertig)

l l Fasanenbrühe (s. Rezept "Fasanenbrühe")

g g Perlgraupen (grob)

Salz

g g Trockenobst (gemischt)

g g Kürbisse (festfleischig)

g g Steckrübe

El El Weißweinessig

Liebstöckel (klein)

schwarzer Pfeffer

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Fasanenbrüste mit einem scharfen Messer vom Brustbein lösen, die Haut abziehen, das Fleisch rundherum glattschneiden und die Brüste kalt stellen. Aus den Fasanenknochen und den Keulen die Fasanenbrühe kochen (siehe Rezept "Fasanenbrühe").
  2. Die Graupen nach Packungsanweisung in kochendem Salzwasser garen, in einem Sieb kalt abbrausen und abtropfen lassen. Das Backobst in mundgerechte Stücke schneiden.
  3. Den Kürbis und die Steckrübe putzen und in 2 cm große Würfel schneiden. Steckrübenwürfel in die kochende Fasanenbrühe geben und ca. 12 Minuten leise kochen lassen, Kürbis nach 4 Minuten Kochzeit dazugeben. Kurz vor Ende der Garzeit die Graupen und das Backobst dazugeben und in der Suppe erhitzen. Suppe mit Salz und Essig würzen.
  4. Die Liebstöckelblätter von den Stielen zupfen. Fasanenbrüste salzen, pfeffern und in die leicht kochende Suppe legen. Darin 4-5 Minuten garen. Liebstöckelblätter dazugeben.
  5. Den Pot-au-feu in einer Terrine anrichten und bei Tisch mit reichlich grob gemahlenem Pfeffer würzen.