Garnelen Fritters mit Chili und Koriander

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 155 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 12 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
20
Portionen

kg kg Garnelen (roh, à 25 g, ohne Kopf, mit Schale)

g g Kartoffeln (mehligkochend)

g g Ingwer (frisch)

Knoblauchzehen

Bund Bund Frühlingszwiebeln

rote Chilischoten

Bund Bund Koriandergrün

Eiweiß (Kl. M)

Salz

Pfeffer

Öl (zum Frittieren)

g g asiatisches Paniermehl (aus Asia-Läden)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Garnelen auftauen lassen und aus der Schale brechen. Am Rücken einschneiden und entdarmen. Das Garnelenfleisch in 1/2 cm große Stücke schneiden.
  2. Die Kartoffeln mit Schale kochen, warm pellen, abkühlen lassen und durch eine Presse drücken. Ingwer und Knoblauch schälen und sehr fein würfeln. Die Frühlingszwiebeln putzen, nur das Weiße und Hellgrüne in sehr feine Ringe schneiden. Die Chilischoten längs halbieren und fein hacken. Die Korianderblätter von den Stielen zupfen und grob hacken.
  3. Das Garnelenfleisch mit Kartoffeln, Ingwer, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Chili, Koriander und Eiweiß mischen, mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Masse 20 etwa 50 g schwere Kugeln formen. Die Kugeln nebeneinander auf ein Tablett legen, zudecken und bis zum Frittieren kalt stellen.
  4. Das Öl auf 180 Grad erhitzen. Die Kugeln im Paniermehl wenden und portionsweise 4-5 Minuten frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und mit Saucen (siehe Rezepte "Avocado-Dip", "Mojito-Dip" und "Kreolische Sauce") servieren.