VG-Wort Pixel

Auberginenauflauf mit Pecorino-Kruste

essen & trinken 8/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 651 kcal, Kohlenhydrate: 23 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 50 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Flaschentomaten

Knoblauchzehen

rote Pfefferschote

g g Lammhackfleisch

El El Olivenöl

Salz

Pfeffer

El El Tomatenmark

ml ml Rotwein

g g Butter

g g Mehl

ml ml Milch

Muskatnuss (frisch gerieben)

Auberginen (à 250 g)

Thymianzweige

g g Pinienkerne

g g Ricotta (abgetropft)

g g Pecorino

g g Semmelbrösel

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Tomaten auf der runden Seite über Kreuz einritzen, portionsweise blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Die Tomaten häuten, vierteln, entkernen und grob würfeln. Den Knoblauch pellen und fein würfeln. Die Pfefferschote längs halbieren, entkernen und fein würfeln.
  2. Das Lammhack in 2 El Olivenöl anbraten. Jeweils die Hälfte der Knoblauch-, Pfefferschoten- und Tomatenwürfel zugeben, salzen und pfeffern. Das Tomatenmark unterrühren, mit Rotwein ablöschen und 100 ml Wasser zugießen. Die Sauce bei milder Hitze offen in 30-40 Minuten etwas einkochen lassen, beiseite stellen und abkühlen lassen.
  3. Für die Béchamelsauce die Butter im Topf aufschäumen. Das Mehl mit einem Schneebesen einrühren und mit der kalten Milch auffüllen. Die Sauce bei milder Hitze 10 Minuten unter Rühren leise kochen lassen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und beiseite stellen.
  4. Zwei Backbleche mit je 2 El Olivenöl bestreichen. Die Auberginen putzen und in 1 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Dicht nebeneinander auf die Bleche setzen und mit Salz und Pfeffer würzen. Thymianblättchen von den Zweigen zupfen, fein hacken, mit dem restlichen Knoblauch und 10 El Olivenöl mischen. Die Auberginenscheiben damit bestreichen.
  5. Die Auberginen im vorgeheizten Backofen auf der 1. und 3. Einschubleiste von unten bei 220 Grad 30 Minuten garen (Gas 3-4, Umluft 20-25 Minuten bei 200 Grad). Nach der Hälfte der Zeit die Auberginen wenden, salzen, pfeffern und die Backbleche austauschen. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  6. Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen, mit dem Ricotta mischen und mit Pfeffer würzen.
  7. Den Pecorino auf einer Haushaltsreibe sehr fein reiben und mit den Semmelbröseln mischen.
  8. Eine Auflaufform (2,5 l Inhalt) mit 1 El Olivenöl ausstreichen und mit der Hälfte der Pecorinobrösel bestreuen. Erst 1/3 Auberginenscheiben einschichten, dann die Lammhacksauce, wieder 1/3 Auberginenscheiben, dann Ricotta und das restliche 1/3 Auberginenscheiben in die Form füllen. Die Béchamelsauce einfüllen und glattstreichen. Zuletzt die restlichen Pecorinobrösel darüberstreuen.
  9. Den Auflauf im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 180 Grad 40 Minuten backen (Gas 2-3, Umluft 30-40 Minuten bei 170 Grad). Den Auflauf aus dem Ofen nehmen und vor dem Servieren 20 Minuten ruhenlassen. Zum Auberginenauflauf passt eine Tomatensauce mit Kapern (siehe Rezept: Tomatensauce mit Kapern).