VG-Wort Pixel

Apfeltarte mit Kardamomsauce

essen & trinken 12/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 3 Stunden 35 Minuten plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 789 kcal, Kohlenhydrate: 80 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 46 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Vanillesauce

2

Vanilleschoten

0.5

l l Milch

0.5

l l Schlagsahne

80

g g Zucker

4

Kardamomkapseln (leicht zerdrückt)

12

Eigelb (Kl. M)

Teig

120

g g Speisestärke

200

g g Mehl (gesiebt)

Salz

1

Eigelb (Kl. M)

1

Ei (Kl. M)

0.5

Tl Tl Backpulver

120

g g Puderzucker

150

g g Butter

Mehl (zum Bearbeiten)

Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)

Apfel

1.6

kg kg Äpfel (säuerlich)

65

g g Zucker

200

ml ml Weißwein (halbtrockener Riesling)

0.5

Zimtstange

100

g g Crème fraîche

2

Eigelb (Kl. M)

3

El El Zitronensaft

3

El El Semmelbrösel

2

Msp. Msp. Zimt (gemahlen)

100

g g Apfelgelee


Zubereitung

  1. Für die Sauce die Vanilleschoten aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Milch mit Sahne, Zucker, Kardamom, Vanillemark und -schoten aufkochen, vom Herd nehmen und 2 Stunden ziehen lassen. Dann durch ein Sieb zum Eigelb gießen. Die Masse über dem heißen Wasserbad unter leichtem Rühren 6-8 Minuten erhitzen, bis eine dicklich-cremige Sauce entsteht. Die Sauce abkühlen lassen.
  2. Für den Teig die Stärke mit Mehl, 1 Prise Salz, Eigelb, Ei, Backpulver, Puderzucker und Butter in einer Küchenmaschine zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Klarsichtfolie wickeln und mindestens 1 Stunde kalt stellen.
  3. 600 g Äpfel schälen, entkernen und in grobe Stücke schneiden. Mit 50 g Zucker, Weißwein und Zimt 15 Minuten offen in einem Topf weich kochen. Die Zimtstange entfernen. Die gedünsteten Äpfel mit dem Sud in einem Mixer gut pürieren, dann abkühlen lassen. Crème fraîche und Eigelb unterrühren und beiseite stellen.
  4. Den Boden einer Tarteform (35 cm Durchmesser) mit Backpapier belegen. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche auf 38 cm Durchmesser ausrollen und die Form damit auslegen, dabei den Rand leicht andrücken. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen, dann mit Backpapier und Hülsenfrüchten belegen. Im vorgeheizten Ofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft 160 Grad) 20 Minuten vorbacken. Aus dem Ofen nehmen und die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen.
  5. Die restlichen Äpfel vierteln und entkernen. Jedes Viertel in 4 Spalten schneiden, in eine Arbeitsschale legen und mit Zitronensaft beträufeln.
  6. Den Mürbeteigboden mit Semmelbröseln ausstreuen und das Apfelpüree darauf verteilen. Die Apfelspalten in einem Sieb abtropfen lassen und gleichmäßig auf dem Püree verteilen. Den restlichen Zucker vom Belag mit Zimt mischen und die Äpfel damit bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad auf der 2. Einschubleiste von unten 45 Minuten backen (Gas 2-3, Umluft bei 160 Grad). aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  7. Das Apfelgelee in einem Topf leicht erwärmen und die Apfelspalten damit glasieren. Die Tarte in 10 Stücke schneiden und mit der Sauce servieren.