VG-Wort Pixel

Bornholmer Adventskuchen

essen & trinken 12/1999
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden plus Ruhe- und Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 500 kcal, Kohlenhydrate: 59 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
14
Portionen

Teig

g g Mehl

g g frische Hefe

g g Zucker

Tl Tl Salz

El El Zitronenschale (dünn abgerieben)

g g Butter (weich)

ml ml Milch

Ei (Kl. L)

Mehl (zum Bearbeiten)

Füllung

g g Mohn (ungemahlen)

ml ml brauner Rum (40%)

g g Rosinen

g g Feigen (getrocknet)

g g Ingwer (frisch)

g g Mandeln (gemahlen)

g g brauner Zucker

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Tl Tl Gewürznelken (gemahlen)

ml ml Schlagsahne

Eigelb (zum Bestreichen)

El El Milch (zum Bestreichen)

Dekor:

g g Mandeln (gehackt)

g g Orangeat

g g Puderzucker

Tl Tl Instant-Kaffee

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Das Mehl in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Die Hefe in die Mulde krümeln. Zucker, Salz, Zitronenschale und Butter auf dem Mehlrand verteilen. Die Milch leicht erwärmen und über die Hefe gießen. Von der Mitte aus alle Zutaten gut verkneten. Dabei das Ei zugeben. Den Teig gut durchschlagen, zu einer Kugel formen, leicht mit Mehl bestäuben und mit einem Tuch bedeckt bei Raumtemperatur 30-40 Minuten gehen lassen.
  2. Den Mohn in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze unter Wenden 7-8 Minuten anrösten, bis er duftet. Abkühlen lassen. Den Rum leicht erwärmen. Die Rosinen in den Rum geben. Den harten Stielansatz der Feigen herausschneiden. Die Feigen in 1/2 cm große Würfel schneiden und zu den Rosinen geben. Abgedeckt 30 Minuten quellen lassen. Ingwer schälen, reiben und zu den Rosinen geben. Gemahlene Mandeln, Zucker, Mohn, Zimt, Nelken und Sahne in eine Schüssel geben. Eingeweichte Rosinenmischung zugeben und alle Zutaten glatt verkneten. Den Backofen auf 200 Grad (Gas 3, Umluft 170 Grad) vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier belegen. Das Eigelb mit Milch gut verquirlen.
  3. Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck von 50x30 cm ausrollen. Die Füllung gleichmäßig daraufstreichen, dabei rundherum einen ca. 2 cm freien Rand lassen. Die Ränder mit etwas verquirltem Ei bestreichen. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und kreisförmig auf das Blech legen. Die beiden Enden etwas aufklappen (evtl. noch einmal bestreichen) und ineinander schieben. Die äußere Teigschicht andrücken. Den Kranz mit dem restlichen verquirlten Ei bestreichen und mit einem Tuch bedeckt 15 Minuten gehen lassen. Den Kranz in gleichmäßigen Abständen 4x rundherum ca. 3 cm tief einschneiden. Auf der 2. Einschubleiste von unten 35-40 Minuten backen. Evtl. die letzten 10 Minuten abdecken. Mit dem Backblech auf ein Gitter stellen und 10-15 Minuten abkühlen lassen.
  4. Die gehackten Mandeln in einer trockenen Pfanne unter Wenden goldbraun rösten. Das Orangeat fein hacken. Puderzucker sieben und mit Kaffee und 3 El Wasser glatt rühren. Auf das lauwarme Gebäck pinseln, Mandeln und Orangeat daraufstreuen.