Rehrouladen mit Preiselbeerfüllung

0
Aus essen & trinken 12/1999
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 Orange, unbehandelt
  • 1 Glas Preiselbeeren, 200 g
  • 10 g Zucker
  • 200 ml Schlagsahne
  • 60 g Weißbrot
  • 40 g Butter
  • 4 Rehschnitzel, aus der Keule, à 160 g
  • Salz
  • Pfeffer
  • 80 g Möhren
  • 80 g Knollensellerie
  • 0.5 Porreestange
  • 30 g Butterschmalz
  • 80 ml Rotwein
  • 500 ml Wildfond, selbstgemacht, ersatzweise Glas

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.

Nährwert

Pro Portion 608 kcal
Kohlenhydrate: 23 g
Eiweiß: 38 g
Fett: 38 g

Schwierigkeit

Kategorien

    Zubereitung
  • Von der Orange die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Die Preiselbeeren abtropfen lassen und den Saft auffangen. Orangen- und Preiselbeersaft und Zucker in einem Topf auf die Hälfte einkochen. 120 ml Sahne in einem Topf einkochen, bis sie dickflüssig ist. Mit dem Saft verrühren und einmal aufkochen.
  • Das Weißbrot entrinden und fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen, die Weißbrotwürfel goldbraun rösten. Mit Preiselbeeren und Orangenschale unter die Sahnesauce heben.
  • Die Schnitzel zwischen einem Gefrierbeutel flach klopfen, salzen und pfeffern. Etwa 1 El von der Preiselbeerfüllung auf jedes Schnitzel geben (die restliche Füllung zur Seite stellen). Die Ränder umklappen und die Schnitzel zu einer Roulade aufrollen. Mit einem Holzstäbchen zusammenstecken, rundherum salzen und pfeffern.
  • Möhren und Sellerie schälen, waschen und fein würfeln, Porree putzen, waschen, in dünne Ringe schneiden.
  • Das Butterschmalz erhitzen und die Rouladen darin rundherum anbraten. Erst Möhren und Sellerie dazugeben und gut anrösten. Dann den Porree dazugeben, mit dem Rotwein ablöschen und etwas einkochen. Mit dem Wildfond auffüllen, die Rouladen zugedeckt 35-40 Minuten garen.
  • Die Rouladen aus der Sauce nehmen und warm stellen. Die Sauce durch ein Sieb passieren, Rückstände dabei gut ausdrücken. Auf die Hälfte einkochen. Die restliche Sahne steif schlagen und unter die Sauce ziehen. Rouladen mit der Sauce, restlicher Füllung und Rotkohlknödeln servieren (siehe Rezept: Rotkohlknödel).