VG-Wort Pixel

Auberginen-Piccata mit Paprika

essen & trinken 9/2000
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 382 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 16 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
4
Portionen

kg kg Paprikaschoten (rot, grün, gelb)

g g Schalotten (länglich)

Knoblauchzehen

Bund Bund glatte Petersilie

El El Olivenöl

Salz

schwarzer Pfeffer

El El Tomatenmark

Tl Tl Paprikapulver (edelsüß)

ml ml Weißwein (trocken)

ml ml Gemüsebrühe (bei Umluft 400 ml)

g g Auberginen

Eier (Kl. L)

g g Parmesan (frisch gerieben)

Mehl (zum Panieren)


Zubereitung

  1. Paprika vierteln und entkernen. Viertel quer halbieren. Schalotten pellen, dabei den Wurzelansatz fast gänzlich stehen lassen. Schalotten längs vierteln. Knoblauchzehen pellen. Petersilie hacken.
  2. 1 El Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Paprika bei starker Hitze unter Schwenken 2 Minuten braten, salzen, pfeffern und in eine Saftpfanne geben. Schalotten und Knoblauch in 1 El Öl kurz anbraten, zu den Paprika geben. Tomatenmark und Paprikapulver in die Pfanne geben, mit Wein ablöschen und die Gemüsebrühe dazugießen. Flüssigkeit gründlich mit dem Gemüse mischen. 25 Minuten im vorgeheizten Ofen bei 200 Grad (Gas 3, Umluft 180 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten schmoren, dabei mehrmals wenden.
  3. Inzwischen die Auberginen in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden und mit Salz bestreuen. Eier mit etwas Salz und Pfeffer verquirlen, den Käse unterrühren. 10 Minuten vor Ende der Garzeit das restliche Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Auberginenscheiben mit Küchenpapier abtupfen, erst leicht im Mehl wälzen, dann durch die Eimischung ziehen. 3 Minuten bei mittlerer Hitze von jeder Seite braten und kurz auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die gehackte Petersilie unter die Paprika mischen. Auberginenscheiben auf dem Paprikagemüse auf einer Platte anrichten.