VG-Wort Pixel

Graupensuppe mit Pfifferlingen

essen & trinken 10/2000
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Zeit für die Brühe

Schwierigkeit

einfach


Zutaten

Für
6
Portionen

Rinderbrühe

Zwiebel (mittelgroß)

g g Suppengrün (grob gewürfelt)

Salz

Lorbeerblätter

El El schwarze Pfefferkörner

kg kg Rindfleisch (Schulter, Bug)

Suppe

g g Pfifferlinge

g g Zwiebeln

Knoblauchzehe

g g Sellerie

g g Möhren

g g Lauch (nur das Weiße und Hellgrüne)

g g Butterschmalz

g g durchwachsener Speck (im Stück)

g g Graupen (grob)

l l Rinderbrühe (s. oben)

Salz

Pfeffer

Bund Bund glatte Petersilie


Zubereitung

  1. Zwiebel halbieren, Schnittflächen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. 3 l Wasser im Topf mit Gemüse, Zwiebelhälften, Salz, Lorbeer, Pfeffer und Fleisch aufkochen, Hitze reduzieren. Brühe knapp unter dem Siedepunkt 2 Stunden ziehen lassen. Fleisch herausnehmen und anderweitig verwenden. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen und 1,8 l für die Suppe abnehmen.
  2. Pfifferlinge putzen, waschen, sehr gut abtropfen lassen, zwischen 2 Lagen Küchenpapier ausbreiten.
  3. Zwiebeln und Knoblauch pellen, Zwiebeln fein würfeln. Sellerie, Möhren, Lauch schälen bzw. putzen, sehr fein würfeln. Rinderbrühe erhitzen.
  4. 40 g Butterschmalz im Topf erhitzen. Speck, Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie, Möhren und Lauch bei mittlerer Hitze ohne Farbe andünsten. Graupen zugeben. Die Rinderbrühe zugießen und 45 Minuten bei mittlerer Hitze offen leise kochen, anschließend salzen und pfeffern.
  5. Petersilienblätter abzupfen und in sehr feine Streifen schneiden. Restliches Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen. Die Pfifferlinge darin portionsweise jeweils 2 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen und die Petersilie unterziehen.
  6. Den Speck aus der Suppe nehmen. Die Pfifferlinge in die Suppe geben. Die Graupensuppe in Tellern anrichten und mit Brot servieren.