VG-Wort Pixel

Frischkäse-Terrine mit geröstetem Gemüse

essen & trinken 9/1998
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühlzeit

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 146 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 8 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Paprikaschoten (rot und gelb, à 175 g)

g g junger Porree

g g Möhren (möglichst groß)

g g Auberginen

g g Zucchini

weißer Pfeffer

Salz

El El Öl

Knoblauchzehe

g g Frischkäse

Bund Bund Basilikum


Zubereitung

  1. Die Enden der Paprikaschoten abschneiden, die Schoten an einer Seite aufschneiden, putzen und unter dem Grill rösten, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Mit feuchtem Küchenpapier bedecken, etwas abkühlen lassen, häuten und längs halbieren.
  2. Die Porreestangen auf 25 cm zurechtschneiden, die äußeren Blätter entfernen, die Stangen längs halbieren und waschen. Die Möhren schälen und längs in 3 mm dünne Scheiben schneiden. Die Auberginen und Zucchini ebenfalls waschen, in 3 mm dünne Scheiben schneiden.
  3. In einer Grillpfanne zuerst die Zucchini und Auberginen bei starker Hitze ohne Fett rösten, dann die Hitze zurückschalten. Die Möhren und den Porree in jeweils 2-3 El Öl braten. Das Gemüse kräftig salzen und pfeffern.
  4. Den Knoblauch durchpressen, das Basilikum hacken. Beides mit dem Frischkäse verrühren, salzen und pfeffern.
  5. Eine Kastenform (25 cm Länge) mit Klarsichtfolie auskleiden. Den Boden und den Rand mit Zucchinischeiben so auslegen, dass sie dicht nebeneinander liegen und ungefähr 5 cm über den Formrand hinausragen. Dann das vorbereitete Gemüse abwechselnd längs in die Kastenform schichten und den Frischkäse in 3 Portionen auf das Gemüse geben. Das geht am besten mit einem Spritzbeutel mit Lochtülle Nr. 8. So lange damit fortfahren, bis das ganze Gemüse eingeschichtet ist: Die letzte Schicht soll Gemüse sein. Die überstehenden Zucchinischeiben zur Mitte hin klappen und die Form mit Folie abdecken.
  6. Die Terrine beschweren. Das geht am besten mit einer zweiten Kastenform, die man mit einigen Konservendosen füllt und auf die Terrine legt. Die Terrine über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  7. Die Terrine vorm Servieren stürzen, ein Messer in heißes Wasser tauchen und die Terrine damit in Scheiben schneiden. Die Tomaten-Mayonnaise dazu servieren.