VG-Wort Pixel

Apfelauflauf

essen & trinken 10/1998
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 624 kcal, Kohlenhydrate: 56 g, Eiweiß: 9 g, Fett: 38 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Kastenweißbrot

g g Butter

g g Zucker

Eiweiß

Salz

Butter (für die Auflaufförmchen, 8 cm Durchmesser)

Zucker (für die Auflaufförmchen, 8 cm Durchmesser)

Äpfel (à 150 g, z.B. Boskop)

Eigelb

ml ml Apfelgelee

ml ml Apfelbrand

g g Crème fraîche

El El Apfelmus

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Das Weißbrot fein würfeln, in einer Pfanne mit 20 g Butter und 20 g Zucker goldbraun rösten und abkühlen lassen. Das Eiweiß mit 50 g Zucker und 1 Prise Salz steif aufschlagen. 4 Auflaufförmchen mit etwas Butter ausstreichen und mit etwas Zucker ausstreuen.
  2. Die Äpfel waschen. 1 Apfel mit Schale auf der Haushaltsreibe grob in ein Tuch raspeln und auspressen. Den Saft auffangen und wie Apfelsaft verwenden.
  3. Restliche Butter und restlichen Zucker in einer Rührschüssel mit den Knethaken schaumig rühren. Nach und nach das Eigelb unterarbeiten. Die Apfelraspel in den Teig rühren. Die Brotwürfel unterrühren. Den Eischnee nach und nach unterheben.
  4. Vom zweiten Apfel von einer Seite 4 dünne Scheiben herunterschneiden. Die Apfelscheiben in die Förmchen legen. Die Förmchen mit dem Teig füllen. Eine große Form 2 cm hoch mit Wasser füllen, im vorgeheizten Backofen auf der 2. Einschubleiste von unten bei 200 Grad erhitzen. Die Förmchen hineinstellen. Die Aufläufe im Wasserbad 30-35 Minuten bei 200 Grad garen (Gas 3, Umluft nicht empfehlenswert).
  5. Das Apfelgelee im Topf erwärmen, glattrühren und mit Apfelbrand würzen. Die Crème fraîche mit Apfelmus verrühren und mit Zimt würzen.
  6. Die Förmchen aus dem Wasserbad nehmen. Jeden Auflauf vorsichtig erst mit dem Kopf auf die Hand stürzen, dann mit der Apfelscheibe nach unten auf Dessertteller setzen. Jeden Auflauf oben erst mit dem Apfelgelee tränken. Die Zimt-Crème-fraîche rundherum angießen.