VG-Wort Pixel

Rotkohl mit Sternanis

essen & trinken 12/1998
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 25 Minuten plus Zeit zum Marinieren

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Raffiniert, Beilage, Dünsten, Gemüse, Gewürze, Obst

Pro Portion

Energie: 195 kcal, Kohlenhydrate: 24 g, Eiweiß: 3 g, Fett: 9 g

Zutaten

Für
6
Portionen

Rotkohl (ca. 1,5 kg)

Sternanis

El El Rotweinessig

Tl Tl Zimt (gemahlen)

Tl Tl Piment (gemahlen)

g g Zwiebeln

g g Schweineschmalz

weißer Pfeffer

g g Zucker

Apfel

Salz


Zubereitung

  1. Vom Rotkohl die äußeren Blätter entfernen, den Kohlkopf vierteln und die Strünke herausschneiden. Viertel quer in feine Streifen schneiden. Sternanis in kleine Stücke brechen.
  2. Den geschnittenen Kohl mit Essig, Zimt, Piment und Sternanis in einer Schüssel vermengen, abdecken und mindestens 2 Stunden marinieren.
  3. Die Zwiebeln pellen und in feine Streifen schneiden. Das Schmalz in einem Topf erhitzen, die Zwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Mit dem Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Rotkohl salzen und dazugeben, 200 ml Wasser dazugießen, unterrühren.
  4. Den Rotkohl im geschlossenen Topf 50 Minuten bei mittlerer Hitze garen, dabei öfter umrühren. Den Apfel schälen und auf der Reibe rund um das Kerngehäuse grob raspeln. Apfelraspel zum Rotkohl geben und alles offen weitere 10 Minuten garen lassen. Rotkohl mit Pfeffer abschmecken und zum Sauerbraten (siehe Rezept: Sauerbraten von der Wildschweinkeule) servieren.