Rieslingtarte mit Rieslingsorbet

2
Aus essen & trinken 12/1998
Kommentieren:
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 8 Portionen
  • 150 g Mehl, plus Mehl für die Arbeitsfläche
  • 4 Eier, Kl. L
  • 275 g Zucker
  • 100 g kalte Butterwürfel
  • Hülsenfrüchte, zum Blindbacken
  • 100 g Aprikosenkonfitüre
  • 1.25 l Riesling
  • 1 Eigelb, Kl. L
  • 125 g grüne Weintrauben, kernlos
  • 7 Blätter weiße Gelatine
  • 2 El Marc de Champagne

Zeit

Arbeitszeit: 120 Min.
plus Kühlzeiten

Nährwert

Pro Portion 446 kcal
Kohlenhydrate: 61 g
Eiweiß: 8 g
Fett: 15 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Das Mehl mit 1 Ei, 50 g Zucker und den kalten Butterwürfeln rasch zu einem glatten Mürbeteig kneten. In Folie wickeln und 2 Stunden kalt stellen.
  • Den Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche (oder auf bemehltem Backpapier) schnell zu einem 28 cm großen Kreis ausrollen. Den Teig in eine Tarteform (24 cm Durchmesser) mit gewelltem Rand (und möglichst mit herausnehmbarem Boden) legen, nachformen und die Ränder glattschneiden. Den Boden mehrmals einstechen, mit Backpapier belegen und randvoll mit den Hülsenfrüchten füllen.
  • Den Tarteteig auf der 1. Einschubleiste von unten 30 Minuten bei 180 Grad blind backen (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert). Aprikosenkonfitüre erhitzen. Hülsenfrüchte und Papier entfernen und die Tarte innen mit der Konfitüre bepinseln. Backofen auf 120 Grad herunterschalten.
  • 250 ml Riesling mit den restlichen Eiern, dem Eigelb und 75 g Zucker verquirlen, unter Rühren leicht erwärmen (auf ca. 50 Grad) und auf den Tarteboden gießen. Die Tarte auf der 2. Einschubleiste von unten 40 Minuten bei 120 Grad backen (Gas 1, Umluft 30 Minuten bei 120 Grad). Die Tarte abkühlen lassen.
  • Inzwischen die Trauben halbieren. 3 Blatt Gelatine in kaltem Wasser einweichen. 250 ml Riesling mit 40 g Zucker aufkochen lassen. Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Über die Trauben gießen und nach dem Abkühlen im Kühlschrank gelieren lassen.
  • Für den Guss die restliche Gelatine einweichen. 250 ml Riesling mit 40 g Zucker aufkochen. Gelatine darin auflösen und abkühlen lassen. Dann auf die Tarte gießen und im Kühlschrank mindestens 6 Stunden kalt stellen.
  • Für das Sorbet den restlichen Riesling und den restlichen Zucker kurz aufkochen. Kalt werden lassen, den Marc dazugeben. Etwa 1 Stunde vor dem Servieren das Sorbet in der Eismaschine gefrieren lassen.
  • Die Tarte behutsam (mit dem Boden der Tarteform) aus dem Rand lösen. Mit einem in heißes Wasser getauchten Messer in Stücke schneiden und mit den gelierten Weintrauben auf Tellern anrichten. Das Sorbet mit einem in heißes Wasser getauchten Esslöffel formen und dazusetzen.