VG-Wort Pixel

Geflügelbrühe

essen & trinken 12/1998
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden 15 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Dieses Rezept ist Alkohol, Vollwert, Geflügel, Gemüse, Kräuter

Pro Portion

Energie: 20 kcal, Kohlenhydrate: 1 g, Eiweiß: 1 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
10
Portionen

Suppenhuhn (ca. 2,5 kg)

Bund Bund Suppengrün (groß, mit wenig Selleriekraut)

g g Ingwer (frisch)

Stange Stangen Zitronengras (aus Asia-Läden)

Zwiebel (50 g)

Lorbeerblätter

El El weiße Pfefferkörner

Tl Tl Salz

ml ml Reiswein (aus Asia-Läden)

Bund Bund Koriandergrün


Zubereitung

  1. Das Suppenhuhn kalt abspülen, in einen großen Topf geben und mit 4 1/2-5 l kaltem Wasser bedecken. Zum Kochen bringen, dabei hin und wieder abschäumen.
  2. Inzwischen das Suppengrün putzen und in grobe Stücke schneiden. Den Ingwer schälen und würfeln, das Zitronengras putzen und in Stücke schneiden, die Zwiebel pellen und halbieren. Sobald die Geflügelbrühe kocht, das Suppengemüse mit Ingwer, 2/3 vom Zitronengras, Zwiebel, 2 Lorbeerblättern, Pfefferkörnern, Salz, Reiswein und 1 Bund Koriandergrün hineingeben. Nochmals aufkochen und bei mittlerer Hitze 2 Stunden offen kochen lassen, dabei hin und wieder abschäumen.
  3. Den Topf auf ein Gitter stellen und die Suppe über Nacht im offenen Topf kalt werden lassen.
  4. Am nächsten Tag das Huhn aus der Brühe nehmen und anderweitig verwenden. Ein feines Spitzsieb mit einem feuchten Mulltuch auslegen und die Brühe vorsichtig durch das Sieb in einen anderen Topf gießen.
  5. Kurz vorm Servieren die Brühe im Topf aufkochen, dann in den Wok gießen. Restliches Koriandergrün, Zitronengras und restliche Lorbeerblätter hineingeben und sofort im Wok auf den Tisch stellen.