VG-Wort Pixel

Pralinen-Eisparfait

essen & trinken 12/1998
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 357 kcal, Kohlenhydrate: 26 g, Eiweiß: 25 g, Fett: 25 g

Zutaten

Für
12
Portionen

Parfait

ml ml Milch

Eigelb (Kl. M)

g g Zucker

Bio-Orange (abgeriebene Schale)

g g Halbbitterkuvertüre

g g helle Nougatmasse

ml ml Schlagsahne

Glasur

g g Halbbitterkuvertüre

ml ml Öl

g g Mandelkerne (in Blättchen, in einer Pfanne ohne Fett gebräunt)


Zubereitung

  1. Milch, Eigelb und Zucker mit Orangenschale über einem Wasserbad mit dem Schneebesen bei 70 Grad in etwa 5 Minuten cremig-schaumig aufschlagen.
  2. Inzwischen Kuvertüre und Nougat zusammen im Wasserbad schmelzen lassen.
  3. Die aufgelöste Nougat-Kuvertüre unter die Parfaitmasse rühren. Die Parfaitmasse auf Eiswürfel stellen und darauf kurz kaltschlagen.
  4. Die Schlagsahne halbsteif aufschlagen und behutsam unter die Parfaitmasse rühren.
  5. Eine Rehrückenform großzügig mit Klarsichtfolie auslegen. Die Parfaitmasse einfüllen. Die Folie darüber zusammenklappen. Parfait im Gefriergerät 4-5 Stunden gefrieren lassen.
  6. Für die Glasur die Halbbitter-Kuvertüre im heißen Wasserbad auflösen und etwas abkühlen lassen. Das Öl unterrühren. Die Flüssigkeit muss ziemlich dünn sein.
  7. Eine Saftpfanne mit Klarsichtfolie auslegen. Ein Kuchengitter daraufsetzen. Die Rehrückenform mit der offenen Seite nach unten daraufsetzen. Um das Parfait von der Form zu lösen, die Form mit einem heißen feuchten Tuch fest abwischen. Den Vorgang eventuell wiederholen. Das Parfait mit Hilfe der Folie aus der Form ziehen.
  8. Das Parfait mit der Glasur übergießen und gleich mit den Mandelblättchen bestreuen. Die Glasur zieht sofort fest an, das Parfait kann gleich serviert werden. Ein Messer in heißes Wasser tauchen, das Parfait damit in Scheiben schneiden.