VG-Wort Pixel

Backkartoffeln mit scharfem Avocado-Dip

essen & trinken 1/2001
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 1 Stunde 10 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 438 kcal, Kohlenhydrate: 34 g, Eiweiß: 14 g, Fett: 27 g

Zutaten

Für
6
Portionen
6

große Backkartoffeln (à 230 g)

100

g g Zucchini

Salz

2

rote Pfefferschoten (à 15 g)

2

rote Paprikaschoten (à 200 g)

3

Frühlingszwiebeln (schlank)

2

Avocados (à 300 g)

3.5

El El Zitronensaft

500

g g Sahnequark

weißer Pfeffer

1

Tl Tl Tobasco

0.5

Bund Bund Schnittlauch

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Die Kartoffeln gründlich waschen, trockentupfen, fest in Alufolie wickeln und auf ein Backblech legen. Kartoffeln im vorgeheizten Backofen bei 220 Grad (Gas 3-4, Umluft 200 Grad) auf der 2. Einschubleiste von unten 60-65 Minuten backen.
  2. Inzwischen Zucchini längs in ganz dünne Scheiben, dann in sehr feine Würfel schneiden, salzen und in einem Sieb abtropfen lassen. Pfefferschoten längs aufschneiden, entkernen und sehr fein würfeln. Paprikaschoten halbieren, entkernen und 7-8 Minuten in kochendem Salzwasser blanchieren. Dann abschrecken, häuten und sehr fein würfeln. Frühlingszwiebeln putzen und das Weiße und Hellgrüne in sehr feine Würfel schneiden.
  3. Avocados schälen, halbieren, den Stein entfernen. Das Avocadofleisch grob würfeln, mit Zitronensaft mischen und pürieren. Avocadopüree mit dem Sahnequark glattrühren. Herzhaft mit Pfeffer, Tobasco und Salz würzen. Zucchini, Pfefferschoten, Paprika und Frühlingszwiebeln unter den Avocadoquark heben. Schnittlauch in feine Röllchen schneiden, die Hälfte davon unter den Dip heben.
  4. Die Folie der Backkartoffeln öffnen, Kartoffeln kreuzweise einschneiden, etwas aufdrücken und zusammen mit dem Avocado-Dip und restlichem Schnittlauch bestreut servieren.