VG-Wort Pixel

Ricotta-Pudding mit Vanillesauce

essen & trinken 1/2001
essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Fertig in 2 Stunden plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 315 kcal, Kohlenhydrate: 31 g, Eiweiß: 13 g, Fett: 14 g

Zutaten

Für
6
Portionen

g g Sultaninen

cl cl weißer Rum

ml ml Milch

g g Grieß

g g Ricotta

Eier (Kl. M)

g g Puderzucker

Zitronenschale (dünn abgerieben)

Butter (für die Förmchen)

Mehl (für die Förmchen)

g g Zucker

Vanilleschote

g g Lakritzstangen

g g Amarenakirschen (in Sirup)

Bund Bund Minze

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Die Sultaninen im Rum einweichen. 100 ml Milch erhitzen, den Grieß einrühren, kurz ausquellen und abkühlen lassen. Inzwischen den Ricotta mit 1 ganzen Ei, 3 Eigelb, Puderzucker, eingeweichten Sultaninen und Zitronenschale gründlich mischen. 3 Eiweiß steif schlagen. Grieß unter die Ricottamasse rühren, dann den Eischnee unterziehen. 6 Porzellanförmchen (à 120ml Inhalt) mit Butter ausstreichen und mit Mehl ausstreuen. Die Ricottamasse in die Förmchen füllen. Die Saftpfanne etwa 2 cm hoch mit warmem Wasser füllen und die Förmchen hineinstellen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft nicht empfehlenswert) auf der untersten Einschubleiste 1 Stunde garen. Dann im ausgeschalteten Ofen bei leicht geöffneter Tür abkühlen lassen.
  2. Für die Vanillesauce die restlichen Eigelb (Eiweiß anderweitig verwenden) mit dem Zucker in einen Schlagkessel geben und über einem heißen Wasserbad aufschlagen, bis eine dicklich-schaumige Masse entsteht. Die Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Die Lakritze grob hacken. Vanillemark und Lakritze mit der restlichen Milch aufkochen und 5 Minuten leise kochen lassen. Mit einem Schneidstab aufmixen und durch ein Sieb in eine Schüssel gießen. Mit einem Schneebesen unter die Eigelbmasse im Schlagkessel rühren. Über dem Wasserbad behutsam erhitzen, dabei vorsichtig umrühren. Die Sauce sollte so dicklich sein, dass sie leicht am Löffel haftet. Unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen, damit sie nicht gerinnt.
  3. Den Ricotta-Pudding mit Vanillesauce, Amarenakirschen und Minze servieren.