VG-Wort Pixel

Kohlrabicreme mit Kerbel-Gremolata

essen & trinken 5/2009
Kohlrabicreme mit Kerbel-Gremolata
Foto: Götz Wrage
Fertig in 50 Minuten 30 Min Garzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 429 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 10 g, Fett: 33 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Kohlrabi

Schalotten

Knoblauchzehe

g g Butter

ml ml Weißwein

ml ml Gemüsefond

ml ml Schlagsahne

Salz

Pfeffer

El El Zitronensaft

Scheibe Scheiben Baguette (ca. 1 cm dick)

g g Kerbel (ca. 1 Bund)

Bio-Zitrone

g g Ziegenfrischkäse

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Kohlrabi schälen, 3-4 kleine Blätter abschneiden, in kaltes Wasser legen. Kohlrabi in 1 cm große Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch würfeln und in der heißen Butter glasig dünsten. Kohlrabi zugeben und kurz mitdünsten, mit Weißwein ablöschen und mit Fond und Sahne auffüllen. Zugedeckt bei milder bis mittlerer Hitze 20-30 Minuten kochen. Kohlrabisuppe mit dem Schneidstab fein pürieren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
  2. Inzwischen die Baguettescheiben auf ein Backblech legen und unter dem vorgeheizten Grill auf der 2. Schiene von unten 5-6 Minuten goldbraun rösten. Die Baguettescheiben dabei einmal umdrehen.
  3. Für die Gremolata Kerbelblättchen von den Stielen zupfen, dabei 8 Kerbelblättchen beiseitelegen, restlichen Kerbel fein schneiden. Zitronenschale mit dem Kerbel mischen. Die Hälfte der Kräutermischung mit dem Ziegenfrischkäse mischen und mit Salz undPfeffer würzen. Ziegenfrischkäse auf die Baguettescheiben streichen und mit den restlichen Kerbelblättchen garnieren. Die Suppe erwärmen, Kohlrabiblätter in feine Streifen schneiden, in die Suppe geben und 2-3 Minuten darin garen. Suppe mit der restlichen Gremolata bestreuen und mit den Baguettescheiben servieren.