VG-Wort Pixel

Putenspieße mit Curry-Kokosreis

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 40 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 764 kcal, Kohlenhydrate: 68 g, Eiweiß: 49 g, Fett: 32 g

Zutaten

Für
4
Portionen
650

g g Putenbrustfilets

5

El El Sojasauce

1.5

El El Chilisauce

1

Knoblauchzehe

3

El El Kokosraspel

1

Tl Tl Kurkuma

2

El El Currypulver

10

El El Olivenöl

250

g g Basmati-Reis

600

ml ml Hühnerbrühe

200

g g Erbsen (tiefgekühlt)

Salz

Pfeffer

0.5

Bund Bund Koriander

150

ml ml Asia-Grillsauce (süß-sauer)


Zubereitung

  1. Putenbrust längs halbieren und in dünne Streifen schneiden. Das Fleisch mit Sojasauce, Chilisauce und durchgepresstem Knoblauch marinieren.
  2. Kokosraspel, Kurkuma und Curry in 4 El Öl kurz andünsten. Den Reis zugeben, mit der Brühe ablöschen und bei mittlerer Hitze 10 Min. leise kochen lassen. Erbsen zugeben und weitere 5 Min. leise kochen lassen. Den Reis mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Putenstreifen s-förmig auf 8 Spieße ziehen. Die Spieße in zwei Pfannen in je 3 El heißem Öl bei mittlerer Hize 6 Min. von allen Seiten braten. Koriander hacken und über die spieße streuen. Die Spieße mit Salz und Pfeffer würzen. Dazu den Reis und die Asia-Sauce servieren.
  4. Tipp: Marinieren Sie das Fleisch schon einige Stunden vor dem Essen. In einem Gefrierbeutel im Kühlschrank aufbewahrt kann es gut durchziehen und den optimalen Geschmack entwickeln.