VG-Wort Pixel

Kichererbsensuppe mit Safran

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 50 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 288 kcal, Kohlenhydrate: 37 g, Eiweiß: 11 g, Fett: 11 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Tomaten

g g Möhren

g g Staudensellerie

g g Ingwer (frisch)

rote Pfefferschote

El El Öl

Salz

Tl Tl Kurkuma

Tl Tl Zimt

Stange Stangen Porree (200 g)

Dose Dosen Kichererbsen (400 g EW)

g g Fadennudeln

Pk. Pk. Safranfäden (ca. 0,05 g)

El El Zitronensaft

Stiel Stiele Koriandergrün

Zur Einkaufsliste

Zubereitung

  1. Tomaten häuten, vierteln, Stielansatz herausschneiden. Möhren schälen und in 1 cm dicke Stücke schneiden. Sellerie putzen und in 1 cm dicke Scheiben schneiden.
  2. Ingwer dünn schälen und fein hacken. Pfefferschote längs halbieren, entkernen und längs in dünne Streifen schneiden. Öl in einem großen Topf erhitzen. Möhren, Sellerie, Ingwer und Pfefferschote darin unter Rühren 2 Minuten dünsten. Tomaten, 1,3 l kaltes Wasser, Salz, Kurkuma und Zimt zugeben. Zugedeckt aufkochen und bei kleiner Hitze 7 Minuten kochen lassen.
  3. Inzwischen den Porree putzen, waschen und das Weiße und Hellgrüne in 1 cm dicke Ringe schneiden. Kichererbsen abtropfen lassen, mit Porree zur Suppe geben. Nudeln nach Packungsanweisung zugeben und zu Ende garen.
  4. Safranfäden im Ofen bei 50 Grad 5 Minuten erwärmen und im Mörser zerreiben. Suppe mit Safran, Zitronensaft und eventuell Salz würzen. Mit Korianderblättchen bestreuen.