VG-Wort Pixel

Orangentarte

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde 30 Minuten plus Kühlzeiten

Schwierigkeit

mittelschwer

Pro Portion

Energie: 498 kcal, Kohlenhydrate: 65 g, Eiweiß: 7 g, Fett: 23 g

Zutaten

Für
10
Portionen
220

g g Butter

400

g g Puderzucker

Salz

1

Ei (Kl. M)

250

g g Mehl

Hülsenfrüchte (zum Blindbacken)

3

Blatt Blätter weiße Gelatine

500

ml ml Milch

2

Tl Tl Bio-Orangenschale (fein abgerieben, unbehandelt)

150

ml ml Orangensaft

5

El El Zitronensaft

3

Eigelb (Kl. M)

30

g g Vanillepuddingpulver (zum Kochen)

1

Eiweiß (Kl. M)

bunte Speisefarben

Zubereitung

  1. 120 g zimmerwarme Butter, 100 g Puderzucker und 1 Prise Salz mit den Knethaken des Handrührers glatt rühren. Ei kurz unterarbeiten. Mehl unterkneten. Teig zu einer Kugel formen und in Klarsichtfolie gewickelt 2 Std. kalt stellen.
  2. 2/3 des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf 26 cm Durchmesser ausrollen, in eine gefettete Tarteform (22 cm Durchmesser) legen. Den Rand andrücken, den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Mit Backpapier bedecken, mit Hülsenfrüchten auffüllen. Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad auf der untersten Schiene 20 Minuten vorbacken (Gas 2-3, Umluft 170 Grad). Hülsenfrüchte und Papier entfernen, den Boden weitere 8-10 Minuten backen. Übrigen Teig dünn ausrollen, zu Schmetterlingen von ca. 7x8 cm ausstechen, auf ein Blech mit Backpapier legen. Wie oben 10-12 Minuten backen, alles abkühlen lassen.
  3. Für die Creme Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Milch, 100 g Puderzucker und Orangenschale aufkochen. Orangensaft, 2 El Zitronensaft, 3 Eigelb und Puddingpulver glatt rühren, in die kochende Milch rühren und erneut gut aufkochen. In eine Schüssel füllen. Gelatine ausdrücken, darin auflösen. 100 g Butter in Stücken nach und nach unterrühren. 30 Minuten kalt stellen. Auf den Boden geben, mindestens 3 Std. kalt stellen.
  4. 200 g Puderzucker, 1 Eiweiß und 3 El Zitronensaft mit den Quirlen des Handrührers zu einem dickflüssigen Guss rühren. Nach Belieben einfärben. Auf die Schmetterlinge streichen und träufeln und mit einem Holzstäbchen ineinander ziehen. Trocknen lassen. Tarte mit den Schmetterlingen garnieren.