VG-Wort Pixel

Steinpilz-Ravioli mit Pesto und Tomaten

Steinpilz-Ravioli mit Pesto und Tomaten
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 30 Minuten

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 796 kcal, Kohlenhydrate: 43 g, Eiweiß: 24 g, Fett: 59 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Steinpilz-Ravioli (Frischepack)

Salz

Bund Bund Basilikum

g g Pinienkerne

g g Parmesan (gerieben)

Knoblauchzehe

El El Olivenöl

Pfeffer

El El Öl

Kirschtomaten

Zweig Zweige Rosmarin

g g Gruyère (gerieben)


Zubereitung

  1. Steinpilz-Ravioli nach Packungsanweisung in Salzwasser garen. Abgezupfte Basilikumblätter mit Pinienkernen, Parmesan, Knoblauch und Olivenöl in einem Blitzhacker zu einem cremigen Pesto pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen, Kirschtomaten und Rosmarinzweig darin 1-2 Min. braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Ravioli abgießen und heiß in eine ofenfeste Form geben. Kirschtomaten darauf verteilen und alles mit 2-3 El Pesto beträufeln. Mit Gruyère bestreuen und im vorgeheizten Ofen bei 250 Grad (Gas 5, Umluft 220 Grad) auf der 2. Schiene von unten 6-8 Min. überbacken.
  3. TIPP: Steinpilz-Ravioli im Frischepack finden Sie in den Kühlregalen der Supermärkte oder in den Lebensmittelabteilungen der Kaufhäuser. Natürlich können Sie auch andere Ravioli-Sorten verwenden. Der übrige Pesto lässt sich entweder einfrieren oder 1-2 Wochen im Kühlschrank aufheben: Dazu füllen Sie ihn in ein Glas mit Schraubverschluss, bedecken ihn mit Olivenöl und verschließen das Glas.