VG-Wort Pixel

Nori-Maki-Sushi

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde 25 Minuten plus Abtropf- und Kühlzeit

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 43 kcal, Kohlenhydrate: 7 g, Eiweiß: 2 g, Fett: 1 g

Zutaten

Für
36
Portionen

Sushi-Reis

250

g g Sushi-Reis (aus dem Asia-Laden)

Salz

4

El El Reisessig für Sushi (aus dem Asia-Laden)

Füllung

1

Ei

1

El El Mineralwasser (mit Kohlensäure)

Sojasauce

1

Tl Tl Öl

1

Mini-Salatgurke (150 g)

100

g g Räucherlachs (im Stück)

8

Surimi (70 g, TK, aufgetaut)

6

Noriblätter (aus dem Asia-Laden)

Wasabi-Paste (aus dem Asia-Laden)

1

Pk. Pk. Ingwer (eingelegt, 100 g EW, aus dem Asia-Laden)

Zubereitung

  1. Reis in kaltem Wasser dreimal waschen. In einem Sieb 30 Min. abtropfen lassen. Reis mit Salz und 400 ml kaltem Wasser zugedeckt aufkochen und 20 Min. bei kleiner Hitze kochen lassen. Ein doppelt gelegtes Küchentuch zwischen Topf und Deckel klemmen und den Reis auf der ausgeschalteten Kochplatte 10 Min. stehen lassen.
  2. Reis in eine flache Glas- oder Porzellanschüssel geben. Reisessig mit einem Holzlöffel unterrühren und die Schüssel mit dem Küchentuch locker abdecken. Reis 1 Std. abkühlen lassen.
  3. Ei mit Mineralwasser und 1 El Sojasauce verquirlen. Öl in einer kleinen beschichteten Pfanne (25 cm Durchmesser) erhitzen. Ei hineingießen und zugedeckt bei kleiner Hitze 5 Min. stocken lassen. Auf Küchenpapier gleiten und abtropfen lassen.
  4. Gurke waschen, längs vierteln und die Kerne entfernen. Viertel längs in 1 cm dicke Streifen schneiden. Lachs mit einem scharfen Messer in ebensolche Streifen schneiden. Omelett in 2 cm breite Streifen schneiden. Surimi längs halbieren.
  5. Noriblätter in einer Pfanne ohne Fett jeweils 20 Sek. rösten. 1 Noriblatt auf eine Bambusmatte legen. Reis in 6 Portionen teilen. Mit angefeuchteten Fingern 1 Portion Reis auf dem unteren Drittel des Blattes verteilen. Dabei unten einen gut 1 cm breiten Rand frei lassen. Reis dünn mit Wasabi-Paste bestreichen. Oberes Drittel der Reisfläche mit Lachs und Gurke oder mit Omelett und Surimi belegen und mit Hilfe der Matte fest aufrollen.
  6. Restliche Noriblätter ebenso belegen. Rollen mit einem scharfen, angefeuchteten Messer in je 6 Stücke schneiden. Mit Sojasauce und Ingwer servieren.