Scheiterhaufen mit Schoko-Sorbet

Scheiterhaufen mit Schoko-Sorbet
Foto: Stefan Thurmann
Fertig in 1 Stunde 45 Minuten (Plus Gefrierzeit)

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 814 kcal, Kohlenhydrate: 83 g, Eiweiß: 17 g, Fett: 45 g

Zutaten

Für
4
Portionen

Sorbet

g g Zucker

g g Nougatmasse

g g Halbbitterkuvertüre

Minzeblätter (zum Garnieren)

Scheiterhaufen

g g Hefezopf

g g Amaretti

Aprikosen (à 50Ð60 g)

g g Zucker

ml ml Milch

ml ml Schlagsahne

Eier (Kl. M)

Eigelb (Kl. M)

Butter (weich)

Semmelbrösel (zum Bearbeiten)

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

  1. Für das Sorbet Zucker mit 180 ml Wasser einmal aufkochen und kalt werden lassen. Nougatmasse und Kuvertüre in einer Schüssel über dem heißen Wasserbad schmelzen. Sirup zugeben und verrühren. Die Masse durch ein feines Sieb gießen und kalt werden lassen. 2 Stunden ins Gefrierfach stellen, zwischendurch öfter umrühren.
  2. Für den Scheiterhaufen den Hefezopf in 1 cm dünne Scheiben schneiden, auf einen Rost legen und im vorgeheizten Backofen bei 100 Grad (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert) 15- 20 Minuten trocknen. Brot herausnehmen und kalt werden lassen. Amaretti zerbröseln. Aprikosen halbieren, entsteinen und jeweils in 6-8 dünne Spalten schneiden. Zucker, Milch, Sahne, Eier und Eigelb pürieren. Eine Form (Inhalt 1 l) mit Butter ausstreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen. Brotscheiben, Amaretti und Aprikosen in die Form schichten und mit der Milchmischung übergiessen. Form im heißen Wasserbad im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Gas 2-3, Umluft nicht empfehlenswert) 1 Stunde goldbraun backen.
  3. 15 Minuten vor dem Servieren das Sorbet aus dem Gefrierfach nehmen und antauen lassen. Den Scheiterhaufen mit einem Messer vom Rand lösen und vorsichtig stürzen. Scheiterhaufen in 2 cm dicke Scheiben schneiden und mit jeweils 1 Nocke Sorbet sofort servieren.