Eingelegte Tomaten

0
Aus essen & trinken 8/2007
Kommentieren:
Eingelegte Tomaten
Im Kochbuch speichern

Zutaten

Für 4 Portionen
  • 1 kg Tomaten, gerippt (z.B.Vierländer Platte oder Sizilianische)
  • 1 Knolle Knoblauch, jung
  • 1 Zitrone, unbehandelt
  • 1 rote Chilischote
  • 1 El Pfefferkörner, schwarz
  • 4 Lorbeerblätter
  • 0.5 Bund Rosmarin
  • 0.5 Bund Zitronenthymian
  • 1 l Olivenöl

Zeit

Arbeitszeit: 90 Min.

Nährwert

Pro Portion 283 kcal
Kohlenhydrate: 10 g
Eiweiß: 3 g
Fett: 25 g

Schwierigkeit

Kategorien

Zutaten bestellen
Lassen Sie sich die Zutaten für dieses Rezept einfach nach Hause liefern.
    Zubereitung
  • Tomaten auf ein Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 125 Grad ca. 1 Stunde auf der 2. Schiene von unten garen (Gas 1, Umluft nicht empfehlenswert). Abkühlen lassen, dann mehrmals mit einem Holzstäbchen einstechen. Knoblauchknolle quer halbieren, Zehen auslösen.
  • Zitronenschale mit dem Sparschäler in 3-4 Stücken spiralförmig abschälen. Chilischote in Ringe schneiden. Tomaten abwechselnd mit den Pfefferkörnern, Lorbeer, Rosmarinzweigen und Thymianstielen sowie Zitronenschale und Knoblauch in ein gut gereinigtes und mit kochendem Wasser ausgespültes Gefäß geben. Mit Olivenöl bedecken und im Kühlschrank 1-2 Tage durchziehen lassen. Hält sich im Kühlschrank 4-5 Tage.
  • Die eingelegten Tomaten können kalt serviert werden, zum Beispiel als Antipasti, zum Käse oder in Spalten geschnitten als Salat. Sie schmecken aber auch gut, wenn sie im Backofen mit einem Teil des Olivenöls kurz erwärmt werden. Dann passen sie als Beilage zu Meeresfischen oder zu geschmortem Lamm.
nach oben