VG-Wort Pixel

Forelle aus der Folie

essen & trinken
Foto: New Africa / Adobe Stock
Koch: essen-und-trinken.de
Fertig in 1 Stunde

Schwierigkeit

einfach

Pro Portion

Energie: 316 kcal, Kohlenhydrate: 20 g, Eiweiß: 39 g, Fett: 8 g

Zutaten

Für
4
Portionen

g g Tomaten (getrocknet, in Öl)

g g Staudensellerie

g g Kartoffeln

Salz

Pfeffer

Orangen

Forellen (küchenfertig, à 300 g)

Tl Tl Estragon (getrocknet)


Zubereitung

  1. Tomaten in einem Sieb abtropfen lassen, Öl dabei auffangen. Staudensellerie putzen und längs halbieren. Hälften quer in 1/2 cm dicke Stücke schneiden. Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Kartoffeln in kochendem Salzwasser 5 Min. sprudelnd kochen lassen. Nach 2 Min. die Selleriestücke zugeben und zusammen weitergaren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Tomaten würfeln und mit den Sellerie-Kartoffeln mischen. Tomatenöl zugeben, salzen und pfeffern.
  3. 2 Orangen so schälen, dass die weiße Haut ganz entfernt wird. Orangen in 1 cm dicke Scheiben schneiden. Übrige Orange auspressen und 4 El Saft zu den Sellerie-Kartoffeln geben.
  4. Forellen kalt waschen und trockentupfen. Haut der Fische mit einem scharfen Messer auf jeder Seite 3 Mal einschneiden. Bauchhöhle salzen und pfeffern und mit je 1/2 Tl Estragon ausstreuen. Je 2-3 Orangenscheiben in eine Forelle geben und die Fische außen mit je 1 El Orangensaft beträufeln.
  5. 4 große Stücke Alufolie bereitlegen. Je 1/4 der Sellerie-Kartoffeln daraufgeben und 1 Forelle darauflegen. Alufolie darüber fest zusammenfalten und die Päckchen auf den Backofenrost legen. Im heißen Backofen bei 200 Grad auf der 2. Schiene von unten 30 Min. garen (Gas 3, Umluft 180 Grad) und servieren.